BUND-Chef Dieter Fortmann wird heute 75

Der langjährige Vorsitzende des BUND-Kreisverbands Ulm, Dr. Dieter Fortmann, wird heute 75. Er feiert seinen Geburtstag in Berlin.

|
Dieter Fortmann widmet sich dem Schutz von Natur und Umwelt.

Ein Großteil von Dieter Fortmanns Familie lebt in Berlin. Dorthin ist er für heute gefahren, teilt der BUND mit. Seinen 75. Geburtstag werde der Jubilar im Kreise seiner Familie verbringen.

Fortmann stammt aus Brake an der Unterweser. Seit 1978 unterrichtete er Deutsch am Anna-Essinger-Gymnasium. Zuvor hatte er als Lehrer in Friedrichshafen sowie fünf Jahre lang in Lima, der Hauptstadt von Peru, gearbeitet.

Zum BUND stieß Fortmann Mitte der 1980er Jahre, zunächst als Sprecher der Gruppe Ulm-Ost. Sein langjähriges Aktionsgebiet war und ist daher auch das Örlinger Tal, was insbesondere die Anlage von Streuobstwiesen und Hecken sowie den Einsatz für eine naturverträgliche Variante der Nordtangente betrifft.

Zu Fortmanns größten Erfolgen zählt nach Ansicht des BUND, dass er verhindern konnte, dass der Safranberg völlig zugebaut wird. Diesem Erfolg stehe sein ins Leben gerufenes Projekt "Lernen durch praktisches Arbeiten in der Natur" allerdings in nichts nach. Ein Projekt, das mittlerweile bei Umweltgruppen bundesweit Beachtung findet.

Den BUND-Kreisverband Ulm führt der Jubilar seit 1997. Darüber hinaus ist er unter anderem auch seit Jahren in der Lokalen Agenda Ulm 21 tätig. Für seine "herausragenden Leistungen, innovativen Ideen und sein langjähriges Engagement für Natur und Umwelt" hat ihm der Landesverband Baden-Württemberg 2007 die BUND-Medaille verliehen.

Fortmann ist mit seiner Frau Bärbel verheiratet, die durch ihr Engagement für Menschen mit Migrationshintergrund bekannt ist. Er hat drei erwachsene Kinder. Seit seiner Pensionierung widmet er sich voll dem Schutz von Natur und Umwelt. Diese ehrenamtliche Arbeit unterbricht er lediglich durch mehrere Reisen im Jahr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße ist auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse haben massive Verspätung. weiter lesen