Bodybuilding-Elite zu Gast in Neu-Ulm

Starke Sache: Muskeln bis zum Abwinken, eingeölte Körper und posierende Kraftprotze – das alles bekommt man am 20. Oktober in Neu-Ulm zu sehen. Bereits zum neunten Mal finden die Deutschen Natural Bodybuilding Meisterschaften statt – allerdings zum ersten Mal im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm.

|
Bitte lächeln! Berend Breiteinstein (links), Gründer und Präsident der GNBF e.V., gratuliert Andy Plate, dem letztjährigen Gesamtsieger der Deutschen Natural Bodybuilding Meisterschaften.  Foto: 
Für über 130 Athleten und Athletinnen aus ganz Deutschland heißt es jetzt schon: Fleißig trainieren, sich diszipliniert ernähren und auf Alkohol verzichten. Wer bei den Deutschen Meisterschaften im Bodybuilding Mitte Oktober teilnehmen möchte, darf sich in der unmittelbaren Vorbereitung keine Schwächen erlauben – zu streng sind die Bewertungskriterien einer fachkundigen Jury.
 
Veranstaltet werden die Deutschen Natural Bodybuiling Meisterschaften von der „German Natural Bodybuilding & Fitness Federation e.V.“ (GNBF). Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den oft mit Argwohn betrachteten Bodybuilding-Sport der breiten Masse näher zu bringen und die Vorurteile über mit Hormonen vollgestopften Kraftpakete zu beseitigen. „Nach aktuellen Schätzungen greifen heute mindestens 200.000 Menschen, die im Sportstudio trainieren, gelegentlich zur ‚chemischen Keule’, um ihren Zielvorstellungen in der Körperentwicklung näher zu kommen. Dieser Weg ist mit Sicherheit der falsche und führt in vielen Fällen in eine Sackgasse, die nicht selten in ernsten, gesundheitsschädlichen Konsequenzen mündet“, heißt es auf der GNBF-Homepage.
 
Berend Breitenstein, Gründer und Präsident des Vereins, legt Wert auf sauberes Bodybuilding: „Wir achten bei den Meisterschaften strengstens darauf, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Jeder Athlet wird sich im Vorfeld einem Lügendetektor-Test, den zwei Experten aus den Staaten durchführen werden, unterziehen müssen, der den Gebrauch von verbotenen Substanzen innerhalb der letzten sieben Jahre abfragt.“ Auch nach den Wettbewerben werden noch stichprobenartige Dopingproben erfolgen, die die Fairness im Wettbewerb garantieren sollen.
 
Am eigentlichen Wettkampftag soll dann aber ganz der Athlet im Mittelpunkt stehen – und natürlich die Athletin. Denn neben zahlreichen Kategorien, in denen sich männliche Teilnehmer untereinander messen, wird es auch weibliche Muskelfrauen geben, die ihren gewaltigen Bizeps und antrainierten Sixpack präsentieren werden. In zehn unterschiedlichen Kategorien – von Teenagern über Junioren bis hin zu Masters über 50 und einer internationalen Klasse für ausländische Teilnehmer – treten die männlichen Athleten gegeneinander an. Neben zwei Kategorien für die Frauen wird der Wettbewerb durch das Paar-Posing abgerundet.
 
Aus fünf Teilnehmern, die sich am Samstagmorgen in einem Vorentscheid für das Finale qualifizieren, wird gegen Abend der Sieger in der jeweiligen Kategorie ermittelt. Eine Jury bewertet die Körper der Athleten auf Symmetrie, Muskulosität und Körperfettanteil und schaut außerdem auf die Art der Präsentation. Die beiden erstplatzierten Athleten aus jeder Klasse qualifizieren sich direkt für die Teilnahme an einer Amateur-Weltmeisterschaft.

 Für viele dürfte diese Art von Sport fremd und unbekannt sein – so kann sich der normale Bürger doch eher für spielfreudige Fußballer als für ernst dreinschauende Muskelprotze begeistern. Wer sich die angehenden Schwarzeneggers aber nicht entgehen lassen möchte, kann sich bereits jetzt Karten für die Deutschen Meisterschaften im Edwirn-Scharff-Haus in Neu-Ulm sichern.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen