Bildungsmesse wächst immer weiter

|

Ulm. Die Bildungsmesse bleibt ein Erfolgsmodell. Bislang haben sich 270 Aussteller für die drei Tage vom 20. bis 22. Februar angemeldet, wobei die Stadt Ulm davon ausgeht, dass noch einige dazu kommen werden. Angefangen hatte man 2002 mit 125, im Vorjahr waren es am Ende 273 Arbeitgeber und Bildungsanbieter. Auch dieses Mal werden zwei Drittel der Aussteller aus der Stadt und den angrenzenden Landkreisen kommen.

Obwohl die Zahl der Aussteller gleich bleibt, wird die Bildungsmesse 2014 größer ausfallen als die im Jahr 2012. Die Hallen 5, 6 und 7 sowie das Foyer der Donauhalle kommen dazu. Viele Anbieter wollen einfach mehr Fläche, um sich besser präsentieren zu können, aber auch um mehr Raum für die Beratungsgespräche zu haben.

Gerade angesichts der Größe ist es wichtig, dass die Schüler entsprechend vorbereitet werden. Sonst gerät ein Tag auf der Bildungsmesse zum Kuli- und Aufklebersammeln anstatt zu einer Informationsbörse, auf der man verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten und Berufe konkret kennenlernen kann. Die Schulen wurden bereits mit Informationsmaterial versorgt, bekommen zudem ein ausgearbeitetes didaktisches Konzept geliefert. Insgesamt kostet die Bildungsmesse 375 000 Euro. Gedeckt werden die Kosten durch die Aussteller selbst sowie Sponsoren. 75 000 Euro steuert die Stadt Ulm bei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen