Bewegung und Stille

Seit den 70er Jahren sind Lothar Quinte und Walter Stöhrer Wegbegleiter von Galerist Ewald Schrade. Jetzt stellt er die Maler gemeinsam aus.

|
Eines der Farbfelder Lothar Quintes in Schloss Mochental. Foto: Galerie Mochental

Zwei sehr unterschiedliche Künstler bestreiten die Sommerausstellung in der Galerie Schloss Mochental: Lothar Quinte mit seinen flauschigen Farbkissen voller Transzendenz und Walter Stöhrer, der Berserker mit der großen Geste, der alles malte und übermalte, was ihm unter den Pinsel kam.

Beide Künstler markieren auch die Anfangsjahre der Ausstellungstätigkeit von Galerist Ewald Schrade, der Lothar Quinte schon 1972 und Walter Stöhrer 1976 in der Schloßhofgalerie Kißlegg ausstellte.

Auch 13 Jahre nach ihrem Tod haben die Künstler noch etwas zu sagen. Der 1923 geborene Lothar Quinte war noch vom Krieg geprägt und verstand seine Bilder als eine Aufforderung zum sinnlichen Sehen. Diffus, verschattet und ahnungsvoll lässt er die Farbkissen ineinander über gehen. Alles scheint in der Stille geboren und wieder dorthin zurück zu gehen.

Dagegen wirkt Walter Stöhrer in seiner Malerei kraftstrotzend und wild. Meist setzte Walter Stöhrer einen Fetzen Papier als ersten Akt des Malprozesses auf die Leinwand. Mit dicken Kreiden schreibt er Sprüche oder Zitate auf die Leinwand und bezieht sich dabei auf literarische Vorlagen. In Schloss Mochental sind überwiegend die Gedichte des Amerikaners Frank O" Hara die Inspiration und die Grundlage für weit ausgreifende Malerei.

Die großen Gesten werden noch durch die kräftigen Farben wie dem leuchtenden Orange und dem Signalrot unterstrichen. Ein paar schwarze Balken schieben dem ausufernden Farbgetümmel einen Riegel vor.

So ist in Schloss Mochental den Sommer über beidem gedient: Dem Drang nach Bewegung und dem Drang nach Stille.

Info: Die Arbeiten von Lothar Quinte sind bis 28. Juli, die Bilder Walter Stöhrers bis 11. August in der Galerie Schloss Mochental bei Ehingen zu sehen. Öffnungszeiten: Di-Sa 13-17 und So 11-17 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen