Beratung gefragt

Die Menschen informieren sich immer frühzeitiger über Pflege. Der Pflegestützpunkt Ulm bietet umfassende Beratung, künftig auch in anderen Sprachen.

|

220 Personen haben sich im Jahr 2012 ratsuchend an den Pflegestützpunkt Ulm gewandt. In 45 Fällen folgte dem Erstkontakt eine intensive Beratung; 123 Kontakte mündeten in eine längere Begleitung, eine so genannte Fallsteuerung. "In über 90 Prozent der Fälle ging es um eine ambulante Pflege oder Betreuung", berichtete Constanze Schulz-Blazevic vom Pflegestützpunkt im jüngsten Fachbereichsausschuss Bildung und Soziales den Ulmer Stadträten.

Seit etwas mehr als drei Jahren gibt es diese "neutrale und umfassende Instanz in Sachen Pflege", wie sich der Pflegestützpunkt versteht. Träger sind die Stadt sowie die Dachverbände der Kranken- und Pflegekassen.

Laut Schulz-Blazevic melden sich in zwei Drittel der Fälle die Angehörigen. In mehr als 60 Prozent sind die Menschen, um die es geht, noch nicht in eine Pflegestufe eingestuft. "Die Tendenz geht zu frühzeitiger Beratung." Ein Schwerpunkt lässt sich auch in der Phase festmachen, wo jemand aus dem Krankenhaus entlassen wird und daheim nicht mehr allein zurechtkommt.

Der Ansatz, Pflegebedürftige ambulant statt stationär unterzubringen, ist nicht primär finanziellen Überlegungen geschuldet, antwortete Schulz-Blazevic auf eine Frage aus dem Gremium. "Es ist der Wunsch der Menschen, in ihrem Umfeld zu bleiben." Etwa die Hälfe der Gespräche, die die beiden Mitarbeiterinnen führen, finden daheim bei den Betroffenen statt, weil sich da vieles gleich klären lässt.

Ein Feld, das der Pflegestützpunkt in Zukunft stärker beackern will, ist die muttersprachliche Beratung für Menschen mit Migrationshintergrund. "Da gibt es immer mehr Anfragen", sagte Schulz-Blazevic. Deshalb sei geplant, einen Pool von Dolmetschern aufzubauen, "damit wir immer schnell jemanden dazuholen können". Die beiden Frauen vom Stützpunkt haben sich auch schon in anderen Kommunen über kultursensible Pflege informiert und Gespräche mit dem türkischen Pflegedienst in Ulm aufgenommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine rauschende Nacht der Wohltätigkeit

Schon zum zwölften Mal stieg die Charity Night. Erstmals in der Ratiopharm Arena, die sich in elegantes Dunkel hüllte. Mehr als 700 Gäste genossen Stars, erstklassige Speisen und stilvolle Showeinlagen. weiter lesen