Benefiz-Schau in Runde zwei

|

Zum siebten Mal verwandelt der Verein Artists for Freedom eine alte Fabrikhalle in einen Ausstellungsort - in diesem Jahr ist es die Halle 23 im Stadtregal Ulm. Auf 1000 Quadratmetern Fläche zeigen insgesamt 60 Künstler mehr als 200 Werke zeitgenössischer Kunst aus den Bereichen Malerei, Skulptur, digitale und mediale Kunst, Schmuck und Fotografie. 20 Prozent der Verkaufserlöse gehen an die Aktion 100 000 und Ulmer helft zu Gunsten der Kunsttherapie der Kinderonkologie am Universitätsklinikum Ulm.

Nun geht die Benefiz-Ausstellung in ihre zweite Runde: Eröffnung ist morgen, Freitag, 19.30 Uhr, im Stadtregal, Magirus-Deutz-Straße. Geöffnet ist die Schau dann Mittwoch und Freitag von 15 bis 18 sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Am 12. Juni, 18 Uhr, versteigert Susanne Rothfuß die von den Künstlern gespendeten Bilder.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mord aus Hass auf Schwule? – Prozess gegen Jugendlichen eröffnet

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat am Dienstag vor dem Landgericht Ulm ein Mordprozess gegen einen 16-Jährigen begonnen. weiter lesen

Justizgebäude Ulm-