Orange Campus: BBU’01 stellt Weitermachen in Frage

|

Nachdem die Ulmer Gemeinderäte die Entscheidung über den Bau des 23 Millionen teuren Orange Campus auf nach die Sommerpause vertagt hat, meldet sich nun BBU’01-Vorstand Andreas Oettel zu Wort: „Ein klares Votum hätte uns Sicherheit gegeben und uns die Erfüllung der bereits bekannten harten Bedingungen deutlich erleichtert.“

Stattdessen weiterhin im Trüben fischen zu müssen und gleichzeitig Unterstützer zu begeistern, sei schwierig, teilte Oettel mit. Der Verein wolle nun den neuen Auflagenkatalog abwarten. „Sobald wir selbst mehr Klarheit über diese Anforderungen haben, können wir überlegen, ob und wie wir weitermachen.“

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Absturz einer Drohne am Münsterturm

Nach dem Absturz einer Drohne ist Münsterbaumeister Michael Hilbert mächtig sauer und hat Anzeige erstattet. Die Ermittlungen der Polizei aber gestalten sich schwierig. weiter lesen