Baseballer erreichen ihr Minimalziel VfB visiert nach Klassenerhalt Platz vier an

Aufatmen beim VfB Ulm: Die Baseballer haben den Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht. Jetzt ist im Saisonfinale noch Platz vier möglich.

|
Darf mit den Falcons in der Regionalliga bleiben: Andy Orfanakos.  Foto: 

Die Baseballer der VfB Ulm Falcons haben am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Regionalliga gesichert. In den beiden Heimspielen am vergangenen Wochenende gegen Schlusslicht Baldham Boars fuhren die Falken zwei Siege ein (16:6 und 5:4) und können nach den letzten vier Spielen in den kommenden beiden Wochen nicht schlechter als auf Platz sechs abschneiden, der zum sicheren Verbleib in der Regionalliga Südost berechtigt. Im Gegenteil: Vom aktuell fünften Rang ist sogar noch der Sprung auf Platz vier möglich, der wenigstens etwas für die durchwachsene Saison entschädigen würde. Denn aus dem Kampf um den Aufstieg – proklamiertes Ziel der Falcons – waren die Ulmer schon früh ausgeschieden und hatten länger als erwartet um den Klassenerhalt zittern müssen.

Am vergangenen Wochenende war dann zwar auch nicht alles Gold, was glänzte, aber zumindest im ersten Spiel untermauerten die Falken, dass sie sicher in diese Liga gehören. Beim 16:6-Erfolg bestach vor allem die Offensive und entschied die Partie im sechsten Inning. Beim Stand von 7:6 erzielten die Ulmer neun Punkte und erzwangen mit der Zehn-Punkte-Führung das vorzeitige Spielende per „Mercy Rule“. Zuvor hatte Pitcher Kieran Moore seine Sache gut gemacht und nur im dritten und fünften Spielabschnitt jeweils drei Punkte zugelassen.

Zittern bis zum Schluss mussten die Ulmer dann im zweiten Spiel. Pitcher Andy Orfanakos kassierte gleich im ersten Inning einen Run der Baldhamer. Dann ließ ihn auch noch seine Defensive mit zwei Fehlern im Stich, sodass die Ulmer nach drei Innings mit 0:3 hinten lagen. Im fünften Spielabschnitt schlug Orfanakos dann aber seinen Teamkollegen Tomas Geiger nach Hause, der gemeinsam mit Florian Steinborn im siebten Inning zum 3:3-Ausgleich punktete. Da die Partie bis zum Ende der regulären Spielzeit ausgeglichen blieb, musste das Extra-Inning entscheiden. Hier legten die Baldhamer zwar einen Punkt vor, doch die Ulmer konnten die Partie durch Max Feldhoff letztlich verdient zum 5:4-Endstand drehen. eb

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen