Bahnsteig 5

|

Die Streitigkeiten um den Bahnsteig 5 am Ulmer Hauptbahnhof toben seit Monaten und dienen mittlerweile auch ideologischen Zwecken und parteipolitischer Profilierungssucht. Auslöser war, dass die Bahn im Zuge des Planfeststellungsverfahrens, das derzeit wegen der ICE-Neubaustrecke noch läuft für den den Ulmer Hauptbahnhof betreffenden Abschnitt, diesen fünften Bahnsteig nicht mehr vorgesehen hat. Das rief vor allem bei den Grünen Proteste hervor, die darin ein Signal sehen, dass ein regionales S-Bahnkonzept gefährdet werden könnte; denn dafür, so die Grünen, sei ein fünfter Bahnsteig unabdingbar. Die Bahn ihrerseits sieht keinen Anlass, diesen Bahnsteig vorzuhalten, weil sie selber den Fernverkehr über vier Bahnsteige abwickeln kann und vollkommen unklar ist, wer dereinst Betreiber der S-Bahn wird - so sie denn überhaupt kommt in absehbarer Zeit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen