Aus Max Bahr wird Bauzentrum I & M Schünke

|

Der Ulmer Markt der insolventen Baumarktkette Max Bahr hat einen Käufer gefunden: Dirk Schünke, Alleininhaber des Unternehmens I & M Schünke, hat das Gebäude erworben. Er investiert an dem Standort in Lehr sechs Millionen Euro, berichtet Marktleiter Jochen Hedrich. Das Gebäude wird zurzeit umgebaut. Ende Mai will Schünke ein Bauzentrum eröffnen, das die Bedürfnisse von Fachhändlern und Handwerkern (Stuckateure, Garten- und Landschaftsplaner) bedient, aber auch Privatkunden offen steht. Die Verkaufsfläche bleibt mit 5600 Quadratmetern wie gehabt. Allen Max-Bahr-Mitarbeitern - in der Schlussphase der Insolvenz waren noch rund 20 an dem Standort beschäftigt - sei eine Übernahme zu den alten Bedingungen angeboten worden, sagt Hedrich. Und es wurden auch ehemalige Praktiker-Markt-Beschäftigte rekrutiert. "Schünke wollte vor allem jenen eine Chance geben, die in Arbeitslosigkeit sind. Er verhält sich sehr sozial." Die Mitarbeitersuche sei ausschließlich über die Arbeitsagentur gelaufen. In dem neuen Bauzentrum sollen 40 Arbeitsplätze entstehen.

Das Unternehmen Schünke wurde 1973 als Fliesenlegerbetrieb in Wehr (an der Grenze zur Schweiz) gegründet. Es ist dem Verbund Eurobaustoff angeschlossen und hat von daher Zugriff auf Spezialsortimente. Mit Ulm-Lehr hat Schünke 15 Standorte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tödlicher Motorradunfall: Gaffer meldet sich bei Polizei

Ein 27-jähriger Heidenheimer gibt zu, verunglückten Motorradfahrer gefilmt zu haben. Sein Handy wurde von der Polizei beschlagnahmt. weiter lesen