Auflagen zu hoch: Einstein-Triathlon fällt aus

Im Jahr 2018 gibt es keinen Einstein-Triathlon. Die geforderten Auflagen sind den Veranstaltern zu hoch.

|
Abgesagt - Der Einstein-Triathlon 2018  Foto: 

Der Einstein-Triathlon fällt aus – zumindest im Jahr 2018. Der Veranstalter, die SUN Sportmanagement, bedauert den Schritt, sieht sich aber nicht in der Lage, die Veranstaltung durchzuziehen, zumindest nicht in der gewohnten Qualität. Schuld seien ständig steigende Auflagen seitens der Behörden. „Vor allem die Anforderungen, was die Absicherung der Rad- und Schwimmstrecke angeht, können wir allein nicht mehr bewältigen. Nur mit Teilnehmern und Sponsoren ist das nicht mehr finanzierbar“, sagt Markus Ebner. 

Mit Vorwürfen an Einzelpersonen hält sich Ebner zurück. Seit der Loveparade-Katastrophe 2010 in Duisburg seien die Ängste bei den Behörden allgemein spürbar gewachsen: „Es will niemand verantwortlich sein, wenn etwas passiert.“ Allerdings lässt er durchblicken, dass er die Auflagen an einigen Stellen für übertrieben hält oder sich zumindest Hilfe bei der Umsetzung erhofft.

Schon in diesem Jahr hatte es von Sportlern Kritik gegeben, weil die Radstrecke teilweise über Geh- und Radwege verlief. Auch dies eine Folge der gestiegenen Auflagen, sagt Ebner: „Wir haben einen hohen Anspruch an die Qualität unserer Veranstaltungen. Die können wir unter diesen Umständen nicht garantieren.“ Deshalb die Absage.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Innenstadthandel klagt über Gewalt und Drogen

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen