Arbeiten von Ingrid von der Heydt und Reinhard Sigle im Science Park

Ingrid von der Heydts Bildern ist Unwägbares eingeschrieben. Reinhard Sigles Plastiken wirken lapidar. Zusammen stellen sie im Science Park aus.

|
Reinhard Sigle und Ingrid von der Heydt mit einigen ihrer Arbeiten in der Galerie im Science Park.  Foto: 

Auf den ersten Blick könnten die Bilder von Ingrid von der Heydt und die Plastiken von Reinhard Sigle, die sie in der Galerie im Science Park gemeinsam zeigen, kaum gegensätzlicher sein.

Ingrid von der Heydt komponiert ihre Bilder streng, Ausgangspunkte sind Rechtecke oder Quadrate, die oft auf einer Ecke stehen. Der strengen Form entgegen wirkt die Art und Weise, wie diese Rechtecke gefüllt werden: Mit Eisenspänen, Graugusspulver und Bindemittel wird die Form ausgemalt. Pinselspuren und offene Rhythmen sind erkennbar. Entscheidend ist jedoch, dass die Eisenpigmente ungesteuert korrodieren, was der strengen Komposition etwas Zufälliges, Unwägbares gibt. Im Grunde verbindet die Malerin damit die konkrete Malerei mit informellen Elementen, was den spezifischen Reiz dieser Werke ausmacht.

Trotz farbiger Fassung zeigen Reinhard Sigles Plastiken, wie sie gemacht und aus was sie sind. Stets sind sie aus roten, in Stücke gebrochenen Latten zusammengesetzt. Daraus formt der Künstler auf dem Boden liegende mehr oder weniger exakt formulierte Kugeln oder eine luftige Kunst-Hecke (quasi aus Kleinholz), die sich am Geländer einer Treppe entlang zieht. Der bei Rottweil lebende Künstler braucht nicht viel Material, entwickelt keine spitzfindigen Konzepte für seine Werke, die als Ganzes wie eine Installation aus lapidar zusammengefügtem Material wirken. Und doch ist es gerade die Armut des Materials und Einfachheit der Form, die besticht - und eine Brücke schlägt zu von der Heydts Rostpigmenten.

Info Die Bilder von Ingrid von der Heydt und die Plastiken von Reinhard Sigle sind bis 9. Oktober in der Galerie im Science Park (Lise-Meitner-Straße 5) zu sehen: Mo-Fr 9-12 und 13-17 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kollision nach Reifenplatzer - drei Verletzte

Auf der B19 zwischen Ulm-Böfingen und Lagenau gab es auf Höhe von Seligweiler einen schweren Unfall. Unfallursache war wohl ein geplatzter Reifen. weiter lesen