Anja Hirschel: Kandidatin auf Augenhöhe

Eine positive Bilanz ihres Wahlkampfes zieht OB-Kandidatin Anja Hirschel. "Die Ulmer sind interessiert an der Wahl, sie haben jede Gelegenheit genutzt, den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen", sagt die 32-Jährige, die Mitglied der Piratenpartei ist.

|
Besonders erfreut sei sie darüber, "auf Augenhöhe mit allen anderen Kandidaten wahrgenommen worden zu sein." Schlüssel dazu sei einerseits das gute Wahl-Programm und andererseits der Enthusiasmus ihrer Helfer gewesen. "Mich selbst sehe ich nur als Türöffner für ehrliche, inhaltliche Diskussionen jenseits von Vorurteilen gegenüber der Piratenpartei."

Dass ihre Themen nicht nur gehört, sondern auch teilweise von anderen Kandidaten übernommen worden seien, wertet Hirschel als Erfolg. Dies betreffe insbesondere die Transparenz der Verwaltung, die Änderung der Sperrzeiten oder auch den Mangel an kleinen Wohnungen. Hirschel: "Zurückrudern können alle Kandidaten nun nicht mehr so einfach, nachdem sie sich massiv dafür ausgesprochen haben." Ihr gehe es vor allem darum, diese Themen für Ulm umzusetzen - und nicht vorrangig um ein Amt. Für den Fall, dass sie gewählt wird, hat Hirschel bereits konkrete Pläne: "Ab nach Freiburg zur Grundlagenschulung für angehende Bürgermeister."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Ulm wählt einen neuen Oberbürgermeister

Am 29. November haben die Ulmer einen neuen Oberbürgermeister gewählt. Im ersten Wahlgang ist Gunter Czisch (CDU) mit 52,9 Prozent OB geworden. Zur Wahl angetreten waren noch Martin Rivoir (SPD), Birgit Schäfer-Oelmayer (Grüne), Anja Hirschel (Die Piraten), Ralf Milde (parteilos), Lisa Collins (Die Partei) und Sevda Caliskan (parteilos).

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wolf bei Überlingen am Bodensee gesichtet

Eine Privatperson hat am Mittwoch gegen 17.30 Uhr nordöstlich von Überlingen am Bodensee einen Wolf gesichtet. weiter lesen