Alte Schlepper faszinieren

Ein gelungenes Waldfest mit Schleppertreffen feierten die Erminger an ihrer Turritellenplatte. Obwohl es etwas kühl zum Draußensitzen war.

|
Zum Schleppertreffen im Zuge des Erminger Waldfestes waren viele Zuschauer gekommen.  Foto: 

„Ein tolles Wochenende machten zum Abschluss der Musikverein Ermingen und unsere Deutsche Nationalmannschaft komplett.“ So fasst Ulrich Soldner, der erste Vorsitzende des Musikvereins, das Waldfest zusammen, an dem wieder die Erminger Schlepperfreunde mit einem Oldtimertreffen beteiligt waren. Mit kurzer Verzögerung durch einen leichten Regenschauer war  das Schlepperlager der Schlepperfreunde Ermingen eröffnet worden. Mit einem Marsch zog der Musikverein anschließend weiter ins Festzelt oben an der Turritellenplatte.

Der „Stimmungsvolle Abend“, mit traditionellen Stücken, aber auch modernen Medleys oder Rock Klassikern begeisterte das gut gelaunte Publikum, berichtet Soldner. Für ausgelassene Stimmung sorgten neben dem Musikverein Ermingen auf der Bühne auch die Gäste des Musikvereins Nesselried. Dieser, bei dem der Musikverein Ermingen im letzten Sommer bei „Nesselried brennt“ zu Gast gewesen ist, war es auch, der nach dem ökumenischen Gottesdienst für Unterhaltung während des Mittagessens sorgte.

Am Mittag gab es für die kleinen Besucher ein Kinderprogramm mit Schminken, Basteln, und Mandalamalen und für die großen Besucher eine Live-Show der Schlepperfreunde Ermingen „Rund ums Holz“.

 „Wir haben uns gefreut über die große Ressonanz aus der regionalen Schlepperszene“, resümiert Sprecher Peter Schneider. Mit mehr als 120 Schleppern – der älteste mit Baujahr 1944 –  war mehr als genug zu tun im Schlepperlager, denn die ersten Übernachtungswagen waren bereits Tage zuvor auf dem Festgelände angekommen.    Ein Bus mit 32 Weltrekordgewinnern der längsten Schlepperparade der Welt aus Odershausen/Nordhessen (wir berichteten) waren die Überraschungsgäste. „Sie verstanden es hervorragend, unsere schwäbische Festmentalität durcheinander zu wirbeln“, sagt Schneider. Abends  hätten sie gemeinsam mit den Nesselrieder Musikfans den Erminger Musikverein „zu schier endlosen Zugaben gezwungen“.

Am nächsten Vormittag rollten dann   die Oldtimer aus allen Richtungen an. Und bei der Liveve-Show „Rund ums Holz“ knatterten historische Holzerntemaschinen wie die Zwei-Mann-Motorsäge und die fahrende Brennholz-Bandsäge um die Wette. Ein Holzschnitzer zeigte, was mit Hilfe der Motorsäge aus einem Holzklotz Schönes entstehen kann. Beim Geschicklichkeitsturnier demonstrierten die Schlepperfahrer, wie bei über 60 Jahre alten Fahrzeugen Genauigkeit, Geschwindigkeit und Präzision zusammenpassen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen