Aktion 100000: Susanne Rothfuß-Wamsler zur Auktion im Kornhaus

Drei Dinge mit Susanne Rothfuß-Wamsler (48). Sie macht die große Versteigerung zugunsten der Aktion 100 000 und Ulmer helft seit 20 Jahren zu einem höchst amüsanten Benefiz-Event. In unserem Interview beantwortet sie Fragen zur Auktion, was sie gerne noch unter den Hammer bekommen würde und vieles mehr.

|

Drei Dinge, die Sie bei der Auktion immer dabei haben - und warum.
SUSANNE ROTHFUSS-WAMSLER: Meinen Hammer für den Zuschlag, handgedrechselt von meinem Schwiegervater. Meinen Barhocker, im Stehen hat man zwar den besseren Überblick, aber irgendwann tun die Füße weh. Isla Moos-Cassis für die Stimme - die sind schön klein und schmecken lecker.

Drei Gegenstände, die Ihnen von den Versteigerungen der vergangenen Jahre immer noch im Gedächtnis sind.
Das Bild mit dem röhrenden Hirsch, das gab ein herrliches Bieterduell. 1999 haben wir fünf getragene Trikots von Ulmer Fußballern versteigert, die kamen direkt vom Spiel SSV Ulm 1846 gegen Eintracht Frankfurt. Das Auto, jedes Jahr spannend und der größte Einzelbetrag.

Drei Eigenschaften, die Sie am Publikum besonders lieben.
Ausdauer - es ist grandios, wie viele Gäste bis zum Schluss mit mir ausharren. Mut - auch mal etwas Hässliches zu ersteigern, selbst wenn es später im Container landet. Und, ganz uneigennützig: einen vollen Geldbeutel, denn jeder Cent für die gute Sache zählt.

Drei Auktionslose, die Sie gerne einmal aufrufen würden.
Einen Flug in den Weltraum, eine Privataudienz beim Papst Franziskus, eine Privatinsel.

Drei Gründe, zur Auktion zu kommen.
Spaß, Spannung und das gute Gefühl, etwas für Menschen in Not in unserer Region tun zu können.

Sie versteigern pausenlos - und das stundenlang. Drei Gründe, weshalb Sie das aushalten.
Es macht mir selber riesigen Spaß. Ich fange einfach an und dann läuft es von selbst. Ich helfe gerne dem tollen Team der Aktion 100 000 und Ulmer helft dabei, Geld zu sammeln.

Drei Dinge, die für Sie zur Vorweihnachtszeit gehören.
Die Aktion 100 000-Versteigerung natürlich, da war ich schon dabei, als mein Vater sie noch gemacht hat. Weihnachtsplätzchen backen und im Kepler-Eltern-Lehrer-Chor singen. Feuerzangenbowle auf unserem schönen Ulmer Weihnachtsmarkt.

Zur Person Susanne Rothfuß-Wamsler (48) macht die große Versteigerung zugunsten der Aktion 100 000 und Ulmer helft seit 20 Jahren zu einem höchst amüsanten Benefiz-Event. Die vereidigte Auktionatorin hat die Aufgabe von ihrem Vater, Friedrich Rothfuß, übernommen. Die Versteigerung 2015 beginnt am Samstag um 16 Uhr im Kornhaus.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach tödlichem Unfall bei Aufhausen: Ermittler suchen weitere Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall vergangenen Woche, bei dem ein 28-Jähriger zwischen Aufhausen und Königsbronn ums Leben kam, sucht die Polizei weiter Zeugen. weiter lesen