Wilken spendet 6000 Euro

|

Dem Nachwuchs der Softwarefirma Wilken liegt die Aktion 100 000 und Ulmer am Herzen: 6000 Euro konnte Aktionsleiter Karl Bacherle in Empfang nehmen. Das Geld stammt aus dem Erlös des Benefiz-Konzerts im November und ist für die Krebshilfe bestimmt. Vorne von links: Klaus Busch (Geschäftsführer Wilken Service GmbH), Karl Bacherle, Jessica Sommer (Ausbilderin), Murat Sahin und Ilber (beide von der  Band „Qunstwerk“). Dahinter stehen die Azubis und Studenten, die sich für den guten Zweck eingesetzt haben. F

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Terrorverdächtiger Syrer wohl bald wieder auf freiem Fuß

Gegen den in Ulm am Freitag festgenommenen Terrorverdächtigen besteht kein dringender Tatverdacht. Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft in Stuttgart mit. weiter lesen