Änderungen im Zugverkehr

Wegen Brückenbauarbeiten im nördlichen Teil des Hauptbahnhofs kommt es zu Änderungen im Zugverkehr.

|

Die Deutsche Bahn lässt von 2. bis 10. Januar im Zusammenhang mit der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm Arbeiten für den Ersatzbau der Überführung der Filstalstrecke durchführen. In der Zeit wird auf dieser Strecke ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Januar, gibt es folgende Änderungen: im Fernverkehr hält der ICE 1018 in Richtung Stuttgart nicht in Ulm. Im Nahverkehr fahren einige Züge der IRE-Linie Stuttgart-Ulm-Lindau etwa 20 Minuten früher. In der Nacht auf den 5. Januar enden die Regionalbahnen 19351 und 19353 aus Stuttgart bereits in Geislingen. Von dort aus fährt ein Ersatzbus nach Ulm. Infos zu Fahrplanänderungen www.bahn.de/bauarbeiten und zum Regionalverkehr unter Tel. (0711) 20 92 70 87.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen