"Au-X-wild"-Festival in der Friedrichsau mit Akon

Die Friedrichsau in Ulm wird am 8. September wieder Austragungsort eines Festivals. Bei "Au-X-wild" sollen Live-Musik und Spaß im Vordergrund stehen. Als erster Künstler wurde Akon verpflichtet.

|
Vorherige Inhalte
  • Der US-Musiker Akon hält sich nicht an ein bestimmtes Genre, sondern bedient sich für seine Musik ebenso an Pop und R&B wie an HipHop und Dance. 1/2
    Der US-Musiker Akon hält sich nicht an ein bestimmtes Genre, sondern bedient sich für seine Musik ebenso an Pop und R&B wie an HipHop und Dance. Foto: 
  • Das "Au-X-wild"-Festival am 8. September 2013 in der Friedrichsau Ulm wurde auf den 18. Mai 2014 verschoben. 2/2
    Das "Au-X-wild"-Festival am 8. September 2013 in der Friedrichsau Ulm wurde auf den 18. Mai 2014 verschoben. Foto: 
Nächste Inhalte
Auch in diesem Jahr wird es in der Ulmer Friedrichsau ein Festival geben. Nach dem Sommertagtraum-Festival 2012 mit David Guetta, Taio Cruz, Avicii und anderen Künstlern folgt am 8. September "Au-X-wild" (gesprochen "Au mal wild"). Veranstalter Christian Becker will mehrere bekannte Musiker auf die Bühne bringen und plant zudem ein Farbenspektakel. "Schwerpunkt ist aber Live-Musik", sagt Becker.

Den ersten Künstler, der auftreten wird, hat Becker am Sonntag bekanntgegeben: Akon. Der US-amerikanische Musiker mit Wurzeln in Senegal mischt Hip-Hop, Rap, R'n'B, Pop und traditionelle afrikanische Musik. 2004 veröffentlichte er sein Debütalbum "Trouble". Seinen ersten großen Hit in Deutschland feierte er 2005 mit "Lonely", 2010 produzierte er mit David Guetta den Song "Angel". Akons neues Album "Stadium" erscheint demnächst.

Welche Musiker noch bei "Au-X-wild" auftreten werden, will Becker nach und nach verkünden. Sein Ziel ist, in der Friedrichsau ein Festival zu etablieren, das "über die Soundgrenzen hinweggeht" und "ein Lebensgefühl vermittelt". Die Besucher sollten einfach einen schönen Tag erleben, an dem der Spaß im Vordergrund stehe, sagt Becker. Das Gelände eigne sich gut für Festivals.

Der Vorverkauf für das Festival läuft seit Sonntag, 18 Uhr, über die Webseite www.aumalwild.de. Early-Bird-Tickets gibt es zum Preis von 29 Euro.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Weihnachtsmarkt eröffnet am Montag

Kürzer, größer, sicher: 26 Tage dreht sich ab Montag auf dem Ulmer Münsterplatz alles um Glühwein, Wurst und Co. Betonwände sollen vor Terror schützen. weiter lesen