Ulm/Neu-Ulm:

bedeckt

bedeckt
21°C/17°C

Willkommen 2013! Silvesterpartys in Ulmer und Neu-Ulmer Clubs

Silvester, die Nacht, in der sich keiner entscheiden kann. Feiert man besser zu Hause bei Fondue oder Raclette, oder geht man doch lieber weg? Und falls ja, wohin? Welche Party ist die beste, größte, wo tummeln sich die coolsten Leute?

Hier eine Auswahl, was in der Nacht vom 31. Dezember 2012 auf den 1. Januar 2013 in Ulm und Neu-Ulm so alles los ist:

Pünktlich um 23.59 Uhr startet im Club Eden die Silvesterparty 2013. Für die Musik verantwortlich ist DJ Beestyle, der noch einige befreundete DJs mitbringt. Beestyle ist auch bekannt als "Mash-up Rambo", er bewegt sich musikalisch zwischen HipHop, Funk, Elektro, Alternative, Rock, Soul, Disco, D n B, Reggae und jeder Menge Trash. Die Aftershowparty bestreitet J. Noise, gefeiert wird, bis der letzte Gast gegangen ist. Tickets gibt es im Vorverkauf für 10 Euro im Eden (an Öffnungstagen) oder im Plattenladen Soundcircus in der Frauenstraße von 11 bis 18.30 Uhr.

Der New Years Clap 2013 wird im Su Casa ab 23 Uhr bis 9 Uhr vormittags gefeiert. Feierwütige sollten also auch hier auf ihre Kosten kommen. Abtanzen kann man zu Techno, Tech House und Deep House von den DJs Alladin K., De la Maso, Adolf Deepkind, Marco Zorano, Jax, Nico Bulla und Oliver Loud. Eintritt 10 Euro.

Im Hemperium heißt es "Surprise Surprise - überrascht ins neue Jahr". Der Name ist Programm, was hier passiert, wird nicht verraten. Los geht es um 22 Uhr, um 4 Uhr klingt die Party aus.

Die Frau Berger lädt zum "Check in 2013". Auf der "Schickeria Spezial"-Party kann zu "allem, was Spaß macht" getanzt werden - das ist zum Beispiel NDW, Austropop, Rock, Pop und Klassiker. Los gehts um 23 Uhr.

Das Rockside rühmt sich damit, "Ulms größte Silvesterparty" zu feiern. Auf dem Mainfloor lautet das Motto "Just 90s", auf dem "Zora Floor" spielt House und auf dem "Café Floor" Rock und Party-Musik. Los geht es bereits um 20 Uhr, getanzt werden kann bis 5 Uhr.

Im Citrus steigt die "Grand Silvester Club Night", getanzt werden kann zu House, in der Lounge spielt Black Music. Um Mitternacht ist ein Feuerwerk geplant. Und Frauen, die in einer Dreiergruppe kommen, bekommen eine Flasche Prosecco geschenkt. Einlass ab 22 Uhr.

Zur Silvester-Ausgabe der "Private Soul"-Party wird ab 22 Uhr ins Myers geladen. Für den passenden Sound zum Jahresende sorgen DJ Ati und DJ SoSmoove mit einer Mischung aus R n B, HipHop, Oldschool, Dancehall und Dirty South. Zur Stärkung ist ein Buffet aufgebaut, Frauen bekommen bis 23.30 Uhr Cocktails umsonst ausgeschenkt.

Einen edlen Silvesterball veranstaltet das Theatro. Mit viel Glam, Glitter und einem Countdown wird das alte Jahr verabschiedet und in das neue Jahr gefeiert, der Dresscode lautet "come glamorous, feel sexy". Einlass ab 22 Uhr.

Eine Grill- und Salatbar gibt es im Café Brazil in Erbach, Musik läuft dort natürlich auch, und zwar schon ab 19 Uhr. Und im Unterschied zu den meisten anderen Partys ist hier der Eintritt frei.

Gefeiert wird zu Silvester außerdem im Neu-Ulmer Club Violet ab 23 Uhr. 

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Ökostrom-Reform: Das ändert sich

Einspeisevergütung.

Mit etwas Glück können die Strompreise im nächsten Jahr leicht sinken. Darauf lässt die Reform der Ökostromförderung hoffen, die am Freitag in Kraft tritt. Nur für Kleinanlagen ändert sich wenig. Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr

Bei Stau: Auf Autobahn bleiben

Stauforscher Michael Schreckenberg und Stau bei Berlin.

Im Stau kommen die anderen immer schneller voran. Irrtum, sagt der Stauforscher Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen. Nirgendwo fühlt sich der Mensch so übervorteilt wie im Auto. Ein Interview mehr

Image-Film über Weißenhorn

Vor historischer Kulisse des alten Rathauses: Filmemacherin Lisa Miller und Musiklehrer Dominik Klein haben im Auftrag der Stadt einen Weißenhorn-Imagefilm gedreht. Gestern Abend wurde das Werk erstmals öffentlich gezeigt.

Premiere im Stadtrat: Am Dienstag ist in dem Gremium der neue Weißenhorner Stadtfilm gezeigt worden. Fünf Minuten lang ist der Streifen von Lisa Miller, der die Fuggerstadt in bestem Licht erscheinen lässt. Mit dem Image-Film. mehr