Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
13°C/7°C

Wie es weitergeht

Mit Bürgerwerkstätten, Trassenbegehungen und Fachgesprächen, die bisher liefen, sind die Möglichkeiten der Bürger, sich zu den Straßenbahnplanungen zu äußern, noch nicht erschöpft.

Mit Bürgerwerkstätten, Trassenbegehungen und Fachgesprächen, die bisher liefen, sind die Möglichkeiten der Bürger, sich zu den Straßenbahnplanungen zu äußern, noch nicht erschöpft. Die nächste Runde - die des Planfeststellungsverfahrens - läuft aber unter anderen Vorzeichen: Zuständig ist nicht mehr die Stadt, sondern das Regierungspräsidium. An diese übergeordnete Behörde sind dann alle Bedenken und Anregungen zu richten.

Dies dürfte ab September der Fall sein. Jedenfalls geht SWU-Verkehr-Chef Ingo Wortmann davon aus, dass die etwa ein Jahr dauernde Planfeststellung nach der Sommerpause anläuft. Die Weichen dafür soll der Gemeinderat durch einen Beschluss in seiner Juni- oder Juli-Sitzung treffen. Bis dahin werden die Unterlagen für dieses Verfahren vorbereitet - unter Berücksichtung vieler Anregungen aus den bisherigen Bürgerbeteiligung.

Der weitere Fahrplan sieht vor, im Sommer 2013 den Baubeschluss zu fassen und mit dem Bau 2014 anzufangen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr

Ein Universum für sich

Das Universum Center bei Nacht.

Anfangs als „Insel der Zukunft“ bezeichnet, hat das Universum Center auf dem Weg in die Gegenwart längst seinen Glanz verloren. In der Stadt hat das Gebäude keinen guten Ruf – doch was sagen die Menschen, die dort leben, über ihr Haus? Ein multimediales Erzählprojekt mehr

Kuriose Wettbewerbe der Finnen

Die verrückten Aktivitäten der Finnen: Frauentragen, Luftgitarrenspielen, Gummistiefelweitwurf und Moorfußball (im Uhrzeigersinn).

Die spinnen, die Finnen - so rutscht es manchem raus. Jedenfalls ist Finnland ein Staat, in dem es besonders viele kuriose Wettbewerbe gibt. Jetzt wird zum Beispiel wieder auf der Luftgitarre gerockt. mehr