Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
33°C/17°C

Wie es weitergeht

Mit Bürgerwerkstätten, Trassenbegehungen und Fachgesprächen, die bisher liefen, sind die Möglichkeiten der Bürger, sich zu den Straßenbahnplanungen zu äußern, noch nicht erschöpft.

SWP |

Mit Bürgerwerkstätten, Trassenbegehungen und Fachgesprächen, die bisher liefen, sind die Möglichkeiten der Bürger, sich zu den Straßenbahnplanungen zu äußern, noch nicht erschöpft. Die nächste Runde - die des Planfeststellungsverfahrens - läuft aber unter anderen Vorzeichen: Zuständig ist nicht mehr die Stadt, sondern das Regierungspräsidium. An diese übergeordnete Behörde sind dann alle Bedenken und Anregungen zu richten.

Dies dürfte ab September der Fall sein. Jedenfalls geht SWU-Verkehr-Chef Ingo Wortmann davon aus, dass die etwa ein Jahr dauernde Planfeststellung nach der Sommerpause anläuft. Die Weichen dafür soll der Gemeinderat durch einen Beschluss in seiner Juni- oder Juli-Sitzung treffen. Bis dahin werden die Unterlagen für dieses Verfahren vorbereitet - unter Berücksichtung vieler Anregungen aus den bisherigen Bürgerbeteiligung.

Der weitere Fahrplan sieht vor, im Sommer 2013 den Baubeschluss zu fassen und mit dem Bau 2014 anzufangen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Der letzte Kinoplakate-Maler ...

In seinem Atelier in Athen legt Vassilis Dimitriou letzte Hand an sein Porträt des Filmstars an der Seite von Ethan Hawke. Dimitriou ist 80, seit sechseinhalb Jahrzehnten malt er Kinoplakate. mehr

Die skurrilsten Bitten an den ...

Alltagsärgernis Waschetikett: Die Zettel in der Kleidung sollten abgeschafft werden, forderte ein Antragsteller in einer Petition an den Bundestag.

Jeder in Deutschland kann sich mit einer Petition an den Bundestag wenden. Hier die fünf skurrilsten Beschwerden aus dem Jahr 2014 und was draus geworden ist. mehr

Japans Männer verlernen den Sex

Japans Männer verlernen den Sex

Es ist eine künstlerische Annäherung an das weibliche Geschlecht. Eine andere Annäherung an eine Frau hat dieser Japaner noch nicht erlebt. Wie viele seiner Landsleute hat der Einundvierzigjährige noch nie mit einer Frau geschlafen. mehr