Ulm/Neu-Ulm:

sonnig

sonnig
14°C/-1°C

Todesschüsse: Polizei sucht grauen VW Golf

Bei der Suche nach dem Todesschützen im Machtkampf in der Türsteherszene in Ulm/Neu-Ulm verstärkt die Polizei die Suche nach einem graulackierten VW Golf.

In diesem Wagen mit Regensburger Kennzeichen sollen der mutmaßliche Täter und ein weiteres Mitglied der Rockergruppe „Rock Machine“ auf der Flucht sein.

Wie berichtet, hat einer der beiden gesuchten Männer am Sonntagabend kurz vor 21 Uhr in der Neu-Ulmer Industriestraße den 31-jährigen Chef einer Sicherheitsfirma erschossen und dessen Begleiter schwer verletzt. Die Männer hatten sich in dem heruntergekommenen Viertel am ehemaligen Neu-Ulmer Container-Bahnhof getroffen, um Differenzen auszutragen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen drängt die von einem früheren Stuttgarter Polizisten gegründete Rockergruppe mit Macht in die Ulm/Neu-Ulmer Disco- und Rotlichtszene, um das lukrative Geschäft der Türsteher zu übernehmen. Doch der Chef der in Ulm gemeldeten Sicherheitsfirma wollte das Feld nicht freiwillig räumen. Im Verlauf des Treffens war es zu einer ersten Attacke gegen einen Vertreter der Rockergruppe gekommen, worauf ein anderer die Waffe gezogen und geschossen hatte – nach Informationen der SÜDWEST PRESSE in den Rücken des 31-Jährigen und seines Begleiters, die sich bereits zum Gehen abgewendet hatten.

Während ein 26-jähriges Mitglied von „Rock Machine“ noch in der Nacht festgenommen werden konnte, sind dessen 21-jähriger Bruder und der vermeintliche Schütze noch auf der Flucht. Wie es aus Polizeikreisen heißt, haben sich die beiden Männer, von denen zumindest einer albanischer Abstimmung ist, wahrscheinlich ins Ausland abgesetzt. Bis zum späten Abend jedenfalls konnte die Polizei keinen weiteren Fahndungserfolg vermelden.

Derweil verdichten sich Hinweise, wonach auch um die Eingangskontrolle zweier angesagter Diskotheken ein heftiger Streit im Hintergrund ausgebrochen ist.

1 Kommentar

20.12.2012 00:35 Uhr

Regensburger Kennzeichen = Mietwagen?

Regensburger Kennzeichen = Mietwagen?

Antworten Kommentar melden guter Kommentar Guter Kommentar (0)

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr

Karte: Wo in Baden-Württemberg ...

Links: Wohnungseinbrüche in Baden-Württemberg in den Jahren 2012 und 2013. Rechts: Wohnungseinbrüche pro 10.000 Einwohner in Baden-Württemberg in den Jahren 2012 und 2013.

In Baden-Württemberg ist die Zahl der Wohnungseinbrüche 2013 im Vergleich zum Vorjahr um beinahe 32 Prozent angestiegen. Doch wo schlagen die Einbrecher am häufigsten zu und wo ist es am sichersten? Daten aller Landkreise in einer interaktiven Karte. mehr