Stichwahl in Neu-Ulm

Keine Entscheidung bei der OB-Wahl in Neu-Ulm: Erst in einer Stichwahl in 14 Tagen wird entschieden, wer Rathaus-Chef bleibt oder wird.

HANS-ULI THIERER | 1 Meinung
Gerold Noerenberg (CSU) 46,0 Prozent (7229 Stimmen), Dr. Detlef Kröger (parteilos, unterstützt durch SPD, Grüne, FDP und Freie Wähler) 41,4 Prozent (6505 Stimmen), Stephan Salzmann (PRO Neu-Ulm) 12,5 Prozent (1968 Stimmen): Keiner der drei Bewerber um den Oberbürgermeister-Posten in Neu-Ulm hat im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit erreicht. Das heißt, dass es am 30. März zu einer Stichwahl zwischen den beiden stimmenstärksten Kandidaten, also Amtsinhaber Noerenberg und dem Herausforderer Kröger, kommen wird. Im Vorfeld der Wahl hatte Salzmann angedeutet, er werde im Fall eines Wahlausgangs wie jetzt für Noerenberg plädieren. Jetzt will Salzmann sich jedoch erst mit seiner Liste PRO Neu-Ulm besprechen. Während der ganzen Wahlauszählung im Edwin-Scharff-Haus - das Ergebnis stand schließlich um 19.45 Uhr fest - hatte der amtierende OB vorne gelegen, allerdings nur ganz anfangs einmal mit  genau 50 Prozent. Danach bewegte sich Noerenbergs Vorsprung immer zwischen vier und sechs Prozentpunkten, wobei er stets unter der 50-Prozent-Marke lag.

 
OB-Wahl Neu-Ulm | Create Infographics

1 Kommentar

17.03.2014 07:06 Uhr

Merkwürdig!

"Zitat: Im Vorfeld der Wahl hatte Salzmann angedeutet, er werde im Fall eines Wahlausgangs wie jetzt für Noerenberg plädieren"

Was ist denn das für ein Kindergarten?

Kann man Menschen wie Herrn Salzmann ernst nehmen? Wenn man sich zum OB-Wahlkanditaten aufstellen lässt, dann ist man doch mit der Politik des amtierenden Bürgermeisters nicht einverstanden. Wieso plädiert er dann nach seinem Superwahlergebnis dann doch für den amtierenden OB und damit für seine Politik? War das jetzt nur ein Spielchen, um dem Herrn Kröger ein paar Stimmen zu entreissen?

Man beachte: mehr als 50% haben Herrn Noerenberg NICHT gewählt! Mehr als 50% sind mit der Politik des OB NICHT einverstanden. Das sollte dem OB jetzt wirklich zu denken geben.

Antworten Kommentar melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Themenschwerpunkt

Kommunalwahl Bayern 2014

Kommunalwahl Bayern 2014

Die Kommunalwahlen in Bayern finden am 16. März 2014 statt, eventuell nötige Stichwahlen für Bürgermeister- und Landratswahlen am 30. März. Bei der Kommunalwahl werden Bürgermeister sowie Landräte gewählt.

mehr zum Thema

Zum Schluss

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr