Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
18°C/8°C

Neue Chefin in der Agentur für Arbeit Neu-Ulm

Karina Ortlieb (49) leitet von 1. März an die Agenturen für Arbeit in Neu-Ulm und Illertissen. Deren bisheriger Leiter, Rudolf Simmler (62), wechselt in gleicher Funktion zur Agentur für Arbeit Günzburg; er folgt dort auf Ingrid Mallon, die ins Jobcenter Neu-Ulm ging.

SWP |

Karina Ortlieb (49) leitet von 1. März an die Agenturen für Arbeit in Neu-Ulm und Illertissen. Deren bisheriger Leiter, Rudolf Simmler (62), wechselt in gleicher Funktion zur Agentur für Arbeit Günzburg; er folgt dort auf Ingrid Mallon, die ins Jobcenter Neu-Ulm ging. Karina Ortlieb war für die Dienststellen Neu-Ulm und Illertissen im Bereich Arbeitsvermittlung zuvor schon als Teamleiterin zuständig. Sie ist seit 1990 bei der Bundesagentur für Arbeit beschäftigt, zunächst als Sachbearbeiterin und Vermittlerin in Dessau, seit 2002 in Neu-Ulm. Davor absolvierte sie in der damaligen DDR ein Studium der Finanzwirtschaft (Ökonomie), welches nach bundesdeutschem Recht anerkannt ist als Diplom-Betriebswirtin (FH). Es folgten mehrere Berufsjahre bei der Stadtverwaltung Dessau, unterbrochen durch eine einjährige Elternzeit. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Der Arbeitsmarkt im Landkreis Neu-Ulm ist mir durch die elfjährige Aufgabe in der Vermittlung bestens vertraut", sagt sie und kündigt an: "Ich werde pro Woche jeweils vier Tage in Neu-Ulm und einen Tag in Illertissen vor Ort sein." Die Dienststellen in Neu-Ulm und Illertissen gehören seit 1. Oktober vergangenen Jahres zur Agentur für Arbeit Donauwörth. ref

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Wassermelonen-Brot

Der taiwanesische Bäcker Lee Wen-fa mit seinem Wassermelonen-Brot. Foto: David Chang

Grünteepulver, Erdbeeren, Bambuskohle und Lebensmittelfarbe: Daraus hat ein Bäcker in Taiwan ein sogenanntes Wassermelonen-Toastbrot gebacken. mehr

Die Kassette lebt weiter

Robert Schulze, Inhaber des Plattenladens "Bis aufs Messer", hat die Kassette lieb. Foto: Stephanie Pilick

Nicht nur Fans der „Drei Fragezeichen“ haben noch Kassetten. Auch Musikliebhaber und Labels entdecken sie wieder. Also: den Walkman bloß nicht wegschmeißen! mehr

Die "Game of Thrones"-Effekte

Jan Burda, «Visual-Effects-Artist» bei Mackevision zeigt die Arbeit an der Serie Game of Thrones.

Mittelalterliche Burgen, magische Wesen und imposante Landschaften prägen die Fantasiewelt der Serie "Game of Thrones". Gedreht wird in Nordirland, Island und Kroatien - viele der besonderen Bilder stammen aber aus Deutschland. mehr