Ulm/Neu-Ulm:

wolkig

wolkig
18°C/15°C

Mit Helm und Weste durch den Rohbau

Festes Schuhwerk schnüren, Helm aufsetzen, Warnweste anziehen: Das war gestern Pflicht für den 40-köpfigen Gemeinderat und die Spitze der Stadtverwaltung. Seit Jahren ist es Usus, dass die...

Festes Schuhwerk schnüren, Helm aufsetzen, Warnweste anziehen: Das war gestern Pflicht für den 40-köpfigen Gemeinderat und die Spitze der Stadtverwaltung. Seit Jahren ist es Usus, dass die versammelte Riege der Ulmer Kommunalpolitiker im Januar die Wissenschaftsstadt besucht, "um zu sehen, wo sich was entwickelt", wie OB Ivo Gönner sagte. Fraglos entwickelt sich auf der Chirurgiebaustelle, dem mit 190 Millionen Euro größten Bauvorhaben des Landes, derzeit am meisten. "Wir liegen gut im Zeit- und unter dem Kostenplan", berichtete der kaufmännische Klinikdirektor Rainer Schoppik den Räten. Im Mai soll Richtfest sein, 2012 wird die überwiegend vom Klinikum finanzierte Chirurgie eröffnet: mit 15 OP-Sälen, 80 Intensiv- und 235 Normalbetten. Auch die Hautklinik und die Psychosomatik kommen dann auf den Oberen Eselsberg, der so zum Zentrum der medizinischen Versorgung wird. Lediglich die Finanzierung der Innenausstattung bereitet der Klinik Sorgen. Entgegen erster Zusagen wolle das Land nun nur die Hälfte der Kosten tragen: 20 Millionen Euro. Schoppik: "Das Land fährt einen riskanten Weg der Kürzungen und will in der Forschung doch ganz vorne dabei sein. Das geht nicht auf." cmy

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr

Ein Universum für sich

Das Universum Center bei Nacht.

Anfangs als „Insel der Zukunft“ bezeichnet, hat das Universum Center auf dem Weg in die Gegenwart längst seinen Glanz verloren. In der Stadt hat das Gebäude keinen guten Ruf – doch was sagen die Menschen, die dort leben, über ihr Haus? Ein multimediales Erzählprojekt mehr

Kuriose Wettbewerbe der Finnen

Die verrückten Aktivitäten der Finnen: Frauentragen, Luftgitarrenspielen, Gummistiefelweitwurf und Moorfußball (im Uhrzeigersinn).

Die spinnen, die Finnen - so rutscht es manchem raus. Jedenfalls ist Finnland ein Staat, in dem es besonders viele kuriose Wettbewerbe gibt. Jetzt wird zum Beispiel wieder auf der Luftgitarre gerockt. mehr