Ulm/Neu-Ulm:

bedeckt

bedeckt
2°C/-3°C

Mit Helm und Weste durch den Rohbau

Festes Schuhwerk schnüren, Helm aufsetzen, Warnweste anziehen: Das war gestern Pflicht für den 40-köpfigen Gemeinderat und die Spitze der Stadtverwaltung. Seit Jahren ist es Usus, dass die...

Festes Schuhwerk schnüren, Helm aufsetzen, Warnweste anziehen: Das war gestern Pflicht für den 40-köpfigen Gemeinderat und die Spitze der Stadtverwaltung. Seit Jahren ist es Usus, dass die versammelte Riege der Ulmer Kommunalpolitiker im Januar die Wissenschaftsstadt besucht, "um zu sehen, wo sich was entwickelt", wie OB Ivo Gönner sagte. Fraglos entwickelt sich auf der Chirurgiebaustelle, dem mit 190 Millionen Euro größten Bauvorhaben des Landes, derzeit am meisten. "Wir liegen gut im Zeit- und unter dem Kostenplan", berichtete der kaufmännische Klinikdirektor Rainer Schoppik den Räten. Im Mai soll Richtfest sein, 2012 wird die überwiegend vom Klinikum finanzierte Chirurgie eröffnet: mit 15 OP-Sälen, 80 Intensiv- und 235 Normalbetten. Auch die Hautklinik und die Psychosomatik kommen dann auf den Oberen Eselsberg, der so zum Zentrum der medizinischen Versorgung wird. Lediglich die Finanzierung der Innenausstattung bereitet der Klinik Sorgen. Entgegen erster Zusagen wolle das Land nun nur die Hälfte der Kosten tragen: 20 Millionen Euro. Schoppik: "Das Land fährt einen riskanten Weg der Kürzungen und will in der Forschung doch ganz vorne dabei sein. Das geht nicht auf." cmy

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Singender Polizist

Polizist Jeff Davis in Aktion.

Ein singender Polizist ist im US-Staat Delaware zum Internet-Star geworden. Hier können Sie das Video anschauen. mehr

Selfie-Sticks boomen

Vor allem bei Asiaten ist der Stick schon lange beliebt - auch beim Besuch der Münchner Wiesen.

Selfie am Stiel: An Selbstporträts mit dem Handy stört vor allem eines – der eigene Arm im Bild. Abhilfe schaffen Selfie-Stangen. mehr

Isländer sammelt Penisse

Hjörtur Gísli Sigurðsson, der Direktor des Phallus-Museums in Reykjavik.

Andere Menschen sammeln Briefmarken oder Schallplatten. Ein Isländer sammelt Penisse. Von der Maus bis zur Giraffe hat er schon fast alles zusammengetragen. Das erste menschliche Exemplar aber ließ lange auf sich warten. mehr