Martin Baltscheits rührendes Kinderstück im Podium

Packe das Leben beim Schopf, auch wenn es nur äußerst kurz ist. Diese Botschaft vermittelt "Nur ein Tag" im Podium des Theater Ulm.

CHRISTINA KIRSCH |

Sich in eine kleine Eintagsfliege zu verlieben, verspricht keine langlebige Beziehung. Deshalb will das Wildschwein gar nicht erst zuschauen wie die Eintagsfliege schlüpft. Und dann ist dieses junge Flieglein so schön und klug, dass es den Fuchs, das Schwein und das Publikum mit einem Flügelschlag verzaubert. "Nur ein Tag" von Martin Baltscheit ist als Kinderstück ab 6 Jahren ausgewiesen. Es öffnet aber ebenso die Herzen der Erwachsenen, die von so viel zupackender Lebensfreude etwas benebelt sind.

Ein charmant listiger Fuchs (Marco Michel), eine dickes Schwein (Dan Glazer) und vor allem die 25-jährige Sidonie von Krosigk als lebenslustige Fliege zeigen in Martin Baltscheits Stück "Nur ein Tag" wie kurz, traurig und wunderschön ein Leben sein kann.

Autor Martin Baltscheit ist Experte fürs Existenzielle, Lebens- und Lebensendfragen, die er in Tiergeschichten packt. In "Nur ein Tag" bedient er sich einer List. Fuchs und Schwein bringen es einfach nicht übers Herz, der kleinen Fliege zu sagen, dass sie eine Eintagsfliege ist. Die will aber wissen, was die neuen Freunde so bedrückt. Die Alten erklären der Fliege in einer Notlüge, dass der Fuchs ein Eintagsfuchs ist. Weil dessen Leben nun so kurz ist, beschließt die Fliege, dass der Fuchs 24 Stunden lang im Glück schwelgen soll.

Das Trio bricht in einen Hühnerstall ein, dass die Federn nur so fliegen. Gemeinsam spielen sie das Kinderspiel Vater-Mutter-Kind und die Fliege plärrt als Baby herzzerreißend. Alle feiern ausgelassen den einzigen Geburtstag des Fuchses. Derweil macht die Eintagsfliege Pläne für ihre Zukunft. "Heiraten, Kinder kriegen, Sprachen lernen." Ein ganz normales Leben. Dass ein Leben auf einer Lüge nicht gut endet, ist schon am Anfang klar. Aber auch hier schafft das Ensemble einen stimmigen Schluss. In der Inszenierung von Heike Frank passt einfach alles: Tempo, Details, Dialoge, Licht, Sound und vor allem die schauspielerische Leistung - alles perfekt.

Info Die nächsten Vorstellungen im Podium: am 13. und 20. März, jeweils 18 Uhr.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Mainz feiert Karneval im Mai

Karneval in Mainz - diesmal nicht im Februar sondern im Mai.

Die Mainzer lassen sich das Feiern nicht nehmen. Mit 77 Zugnummern und 2222 Teilnehmern holen sie am Muttertag die Fastnacht nach. Doch nicht alle sind damit einverstanden. mehr

Polizei rettet Kaninchen vor Marder

Kaninchen. Foto: Jennifer Jahns/Archiv

Polizisten haben bei einem nächtlichen Einsatz in Achern (Ortenaukreis) ein Kaninchen vor einem angriffslustigen Marder gerettet. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr