Ulm/Neu-Ulm:

sonnig

sonnig
12°C/-2°C

Jugendschutz: Viele Verstöße bei Testkäufen

Eine "erschreckende Bilanz" hat die Stadtverwaltung nach Testkäufen mit Jugendlichen gezogen. In vielen Betrieben im Stadtgebiet wurde unter 18-Jährigen Alkohol verkauft.

In 33 von 57 überprüften Betrieben im Stadtgebiet Ulm wie in Supermärkten, Getränkemärkten, Kiosken und Tankstellen haben Jugendliche Alkohol bekommen - und zwar scharfen Alkohol wie vorzugsweise offenbar Mixgetränke, in denen ein hoher Anteil von Schnäpsen enthalten sind. Dabei dürfen diese Getränke nicht an Minderjährige abgegeben werden. Weniger als die Hälfte - nur 42 Prozent - der kontrollierten Verkaufsstellen hielten sich an die Vorschriften des Jugendschutzgesetzes. Das Fazit der Stadtverwaltung: Jugendliche kommen immer noch ziemlich leicht an Alkohol und Zigaretten. Selbst in Supermärkten, wie es in der Mitteilung weiter heißt, die auf ihre Jugendschutzkontrollen plakativ hinweisen würden, erhielten die Testkäufer "branntweinartige Getränke".

Häufig sei weder nach dem Alter der Personen gefragt oder der Ausweis verlangt worden, wird Stefan Miltz zitiert, der bei der Stadt für die Testkäufe verantwortlich ist. In einem Fall bekam ein 17-jähriger Testkäufer sogar trotz Vorlage seines Ausweises harten Alkohol verkauft. Wegen der schlechten Bilanz kündigen Polizei und Stadtverwaltung an, die Testkäufe auch in Zukunft fortsetzen zu wollen. Gegen die Händler beziehungsweise deren Angestellte wurden Bußgelder bis zu 2000 Euro verhängt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr

Karte: Wo in Baden-Württemberg ...

Links: Wohnungseinbrüche in Baden-Württemberg in den Jahren 2012 und 2013. Rechts: Wohnungseinbrüche pro 10.000 Einwohner in Baden-Württemberg in den Jahren 2012 und 2013.

In Baden-Württemberg ist die Zahl der Wohnungseinbrüche 2013 im Vergleich zum Vorjahr um beinahe 32 Prozent angestiegen. Doch wo schlagen die Einbrecher am häufigsten zu und wo ist es am sichersten? Daten aller Landkreise in einer interaktiven Karte. mehr