Ulm/Neu-Ulm:

bedeckt

bedeckt
1°C/-3°C

Glas Wiedemann ist insolvent

Das Großhandelsunternehmen Glas Wiedemann hat Insolvenz angemeldet. Über Details ist noch nichts bekannt. Das Verfahren ist noch nicht eröffnet worden, somit in einem sehr frühen Stadium. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Michael Pluta bestellt.

REF |

Das Großhandelsunternehmen Glas Wiedemann hat Insolvenz angemeldet. Über Details ist noch nichts bekannt. Das Verfahren ist noch nicht eröffnet worden, somit in einem sehr frühen Stadium. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Michael Pluta bestellt. Seine erste Entscheidung: "Wir werden den Geschäftsbetrieb nahtlos fortführen." Sprich: Die Aufträge werden weiter ausgeführt, neue Aufträge entgegengenommen. Die Gehälter der 35 Mitarbeiter seien über das Insolvenzgeld der Arbeitsagentur gesichert, teilt Pluta mit. Glas Wiedemann hat sich in der Region in mehr als 55 Jahren einen Namen gemacht. Das Familienunternehmen ist Spezialist für Flachglas, das als Fensterglas, als Vorprodukt für Spiegel- und Automobilglas oder Solarelemente verwendet wird. Die Firma arbeitet auf rund 7000 Quadratmetern in einem weitgehend automatisierten Fertigungsbetrieb.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Diskussion um Farben eines Kleids

Welche Farbe hat dieses Kleid? http://swiked.tumblr.com/

Immer wieder werden Fotos und Videos zu Internet-Sensationen. Diesmal ist es jedoch ein besonderer Fall: Ein Bild von einem Kleid, auf dem verschiedene Menschen völlig unterschiedliche Farben zu erkennen glauben. mehr

Emojis in allen Lebenslagen

©arturgkowalski - Fotolia.com

Aus dem Alltag der chattenden, simsenden, auf ihr Handy starrenden Generationen sind sie nicht mehr wegzudenken: die Emoji-Symbole. 2015 dürfte das Jahr werden, in dem die Bildchen multikulti werden. mehr

Detektivin in Peking

Die chinesische Detektivin Zhang Yufen in Peking. Foto: Stephan Scheuer

Zhang Yufen ist eine Frau, die sich nichts gefallen lässt. Als ihr Mann sie nach 16 Jahren Ehe für eine jüngere Frau sitzen lassen will, ist sie erst tagelang wie gelähmt, wie sie erzählt. mehr