Ulm/Neu-Ulm:

bedeckt

bedeckt
-1°C/-3°C

Es glitzert und blinkt: Die einfache Lichterkette war gestern

Manche mögen's bunt und manche lieber schlicht. Und wieder andere können gar nicht genug von bunter Weihnachtsbeleuchtung bekommen. Wir haben drei Familien und ihre Lichterwelten in der Region besucht.

CHRISTIAN WILLE | 0 Meinungen
In Ulm am Eselsberg wohnt Familie Reinhardt Venezia. Viele bunte Figuren schmücken den Vorgarten. Zur Freude vieler Passanten und Passagiere im Bus - der fährt nämlich genau am Haus vorbei.




Familie Popanda hat sich ganz dem bunten Weihnachtsschmuck verschrieben und ist sogar auf Gran Canaria für Ihr leuchtendes Haus in Untersulmetingen bekannt. Sohn Andreas hat für 2012 eine Lichter-Show programmiert, die jede halbe Stunde läuft und die Lichter zur Musik aufleuchten lässt.




In Weißenhorn steht das Haus von Familie Kierndorfer - auch bekannt als das Haus vom Christkind. Als die Lichter nicht rechtzeitig ans Netz gingen, bekam die Familie Briefe und Anfragen, was denn mit der Beleuchtung sei.



Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Singender Polizist

Polizist Jeff Davis in Aktion.

Ein singender Polizist ist im US-Staat Delaware zum Internet-Star geworden. Hier können Sie das Video anschauen. mehr

Selfie-Sticks boomen

Vor allem bei Asiaten ist der Stick schon lange beliebt - auch beim Besuch der Münchner Wiesen.

Selfie am Stiel: An Selbstporträts mit dem Handy stört vor allem eines – der eigene Arm im Bild. Abhilfe schaffen Selfie-Stangen. mehr

Isländer sammelt Penisse

Hjörtur Gísli Sigurðsson, der Direktor des Phallus-Museums in Reykjavik.

Andere Menschen sammeln Briefmarken oder Schallplatten. Ein Isländer sammelt Penisse. Von der Maus bis zur Giraffe hat er schon fast alles zusammengetragen. Das erste menschliche Exemplar aber ließ lange auf sich warten. mehr