Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
17°C/6°C

Ein mildes Weihnachtsfest steht ins Haus

Weiße Weihnachten? „Nur, wenn Ulm in Berlin läge“, kommentiert Michael Gutwein vom Deutschen Wetterdienst in Stuttgart die Anfrage. Es wird mild.

Über Deutschland, sagt der Meteorologe, trennt dieser Tage eine Luftmassengrenze Westen und Südwesten vom Norden und Nordosten. Während es droben ziemlich frostig wird, können in Ulm am Wochenende bei um die 7 Grad Mützen und Schals auch mal im Schrank bleiben. Niederschlag wird’s zwar geben, sogar reichlich. Aber der fällt hierzulande in Tropfenform vom Himmel.

Gutweins Vorhersage: In der Nacht auf Samstag könnte es stellenweise leichten Frost geben. Für heute – und somit für Last-Minute-Shopper – gilt: „Je später der Tag, desto mieser das Wetter. . .“ Auch der Sonntag wird nicht schön, dafür aber ebenfalls nass. Gutweins vorberechnete Sonnenstunden: null. Heiligabend aber ist ein Lichtblick, wenn auch nicht unbedingt ein weihnachtlicher. Der Montag beginnt mit Nebel, im Laufe des Tages aber klart es auf. „Wir können uns auf drei bis vier Sonnenstunden freuen“, sagt Gutwein, der 7 bis 8 Grad erwartet. Auch der erste Feiertag beginnt freundlich, aber etwas kühler. Ab und an fällt Regen.

Am zweiten Weihnachtstag gibt’s mehr Wolken und 3 bis 6 Grad. In den Regen mogeln sich ein paar nasse Schneeflocken, die aber nicht liegen bleiben werden. Der Trend zum Jahreswechsel: eher mild.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr

Ein Universum für sich

Das Universum Center bei Nacht.

Anfangs als „Insel der Zukunft“ bezeichnet, hat das Universum Center auf dem Weg in die Gegenwart längst seinen Glanz verloren. In der Stadt hat das Gebäude keinen guten Ruf – doch was sagen die Menschen, die dort leben, über ihr Haus? Ein multimediales Erzählprojekt mehr

Junger Elchbulle in Dresdner ...

Seit Tagen streift ein Jungelch durch Dresden und Umgebung. Er tauchte im Garten einer Familie auf, lief über die Autobahn, schwamm durch die Elbe. Nun stand er im Glashaus.

Seit Tagen streift ein Jungelch durch Dresden und Umgebung. Er tauchte im Garten einer Familie auf, lief über die Autobahn, schwamm durch die Elbe. Nun stand er im Glashaus. mehr