Ulm/Neu-Ulm:

bedeckt

bedeckt
21°C/17°C

Die neue Synagoge wird am 2. Dezember eröffnet

. Die neue Synagoge am Weinhof wird am 2. Dezember eröffnet. Nachdem während der zurückliegenden Tage das Gerüst abgebaut wurde, ist der Blick auf den markanten Kubusbau mit 17 Metern Höhe jetzt frei.

. Die neue Synagoge am Weinhof wird am 2. Dezember eröffnet. Nachdem während der zurückliegenden Tage das Gerüst abgebaut wurde, ist der Blick auf den markanten Kubusbau mit 17 Metern Höhe jetzt frei. Besonders augenfällig ist das über mehrere Geschosse reichende "Jerusalem-Fenster", eine dreieckige Stahlunterkonstruktion, der das David-Stern-Motiv zu Grunde liegt. Seinen Namen verdankt es ausschließlich der Himmelsrichtung Südost, in die das Fenster ausgerichtet ist. Das jüdische Gemeindezentrum ist nach den Plänen von Susanne Gross aus Köln entstanden. Neben einem Synagogenraum für rund 130 Personen beherbergt es für die Juden aus dem Großraum Ulm und aus Ostwürttemberg Kindergarten, Jugendraum, Ritualbad (Mikwe), Gemeindesaal und eine Einkaufsmöglichkeit für koschere Lebensmittel. Wie Rabbiner Sneur Trebnik berichtet, werden Zeitplan und Budget für den Bau voll eingehalten.

2 Kommentare

23.10.2012 09:50 Uhr

Endlich ist es soweit

Endlich wird es nach so vielen Jahren der "Behelfs-Synagoge" eine richtige Synagoge geben, auch mahnend fast an der Stelle, wo schon traditionsreich die alte stand.
Am 9. November wird anlässlich der Gedenkfeier um 19 Uhr auch die Kantorin Avitall Gerstetter aus Berlin einen Beitrag leisten - als Vorgeschmack auf das Benefizkonzert, das sie uns am Samstag, den 10. November um 19.30 Uhr im Haus der Begegnung schenkt. Der Eintritt ist frei und die Spenden kommen der Neuen Synagoge zu Gute.

PS: Durch den Bau der überfälligen Synagoge fielen wieviel Parkplätze weg? Zwölf? Dreizehn? Vierzehn? Schön, dass Gesinnungen so leicht zu erkennen sind!

Antworten Kommentar melden guter Kommentar Guter Kommentar (0)

23.10.2012 06:15 Uhr

Synagoge

Unwichtig, aber wo werden jetzt die fehlenden Parkplätze gebaut.?

Antworten Kommentar melden guter Kommentar Guter Kommentar (0)

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Ökostrom-Reform: Das ändert sich

Einspeisevergütung.

Mit etwas Glück können die Strompreise im nächsten Jahr leicht sinken. Darauf lässt die Reform der Ökostromförderung hoffen, die am Freitag in Kraft tritt. Nur für Kleinanlagen ändert sich wenig. Die wichtigsten Fragen und Antworten. mehr

Bei Stau: Auf Autobahn bleiben

Stauforscher Michael Schreckenberg und Stau bei Berlin.

Im Stau kommen die anderen immer schneller voran. Irrtum, sagt der Stauforscher Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen. Nirgendwo fühlt sich der Mensch so übervorteilt wie im Auto. Ein Interview mehr

Image-Film über Weißenhorn

Vor historischer Kulisse des alten Rathauses: Filmemacherin Lisa Miller und Musiklehrer Dominik Klein haben im Auftrag der Stadt einen Weißenhorn-Imagefilm gedreht. Gestern Abend wurde das Werk erstmals öffentlich gezeigt.

Premiere im Stadtrat: Am Dienstag ist in dem Gremium der neue Weißenhorner Stadtfilm gezeigt worden. Fünf Minuten lang ist der Streifen von Lisa Miller, der die Fuggerstadt in bestem Licht erscheinen lässt. Mit dem Image-Film. mehr