Ulm/Neu-Ulm:

wolkig

wolkig
22°C/8°C

Cassidian liefert sieben Radare für Kanada

Die EADS-Rüstungssparte Cassidian liefert Ulmer Radare an die kanadische Luftwaffe. Sie hat den Zuschlag für ein Programm im Wert von 50 Millionen Euro zur Ausrüstung der kanadischen Luftwaffenstützpunkte mit hochmodernen Flugplatzüberwachungsradaren erhalten.

Die EADS-Rüstungssparte Cassidian liefert Ulmer Radare an die kanadische Luftwaffe. Sie hat den Zuschlag für ein Programm im Wert von 50 Millionen Euro zur Ausrüstung der kanadischen Luftwaffenstützpunkte mit hochmodernen Flugplatzüberwachungsradaren erhalten. Es geht um sieben Radare vom Typ ASR NG.

Simon Jacques, der Vertreter von Cassidian in Kanada, betont: "Das Radar ist besonders leistungsfähig in der weiträumigen Überwachung der Flughafenumgebung und der sicheren Führung einzelner Flugzeuge bei Start und Landung." Und weiter: "Unser ASR NG garantiert höchste Zuverlässigkeit, so dass sogar sehr kleine Objekte, wie Ultraleichtflugzeuge und Vogelschwärme, präzise geortet und klassifiziert werden können." Dank einer speziellen Software sei das Radar zudem in der Lage, den Flugverkehr auch in der Nähe von Windparks zu verfolgen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Bußgeld: Neues Punktesystem

Für die Beleidigung im Straßenverkehr drohen nach der neuen Regelung keine Punkte mehr.

Ab 1. Mai 2014 gelten neue Regeln für Verkehrsdelikte. Das Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) will vor allem Raser zur Kasse beten. Hier die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. mehr

Tipps zur Bartpflege

Männliche Zottelgesichter und kein Ende in Sicht – der Bart-Trend sprießt ungebremst weiter. Doch der Wildwuchs will gebändigt und gepflegt sein: Promi-Friseur Shan Rahimkhan weiß, worauf es bei der Gesichtsbehaarung ankommt. mehr

Wasserwerfer durch Eier beschädigt

Ein "WaWe 10" im Einsatz. Eier-Wurfgeschossen hält er nicht stand.

Er soll vor Steinen und Brandsätzen schützen. Nun zeigt der neue Wasserwerfer der Polizei „WaWe 10“ schon bei Eiern, Bällen und Plastikflaschen Schwächen. mehr