Bundesverdienstkreuz für langjährigen ehrenamtlichen Einsatz

Für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz wurden die Neu-Ulmer Rosl Schäufele und Eugen Egle mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Ministerin Beate Merk übergab die Orden.

EB |

Weil sie seit Jahrzehnten in ehrenamtlicher und politischer Tätigkeit Herausragendes leisten, haben Rosl Schäufele aus Burlafingen und Eugen Egle aus Pfuhl das Bundesverdienstkreuz erhalten. "Sie setzen Ihr Wissen, Ihre Tatkraft und Ihr Mitgefühl für andere ein", sagte die bayerische Europaministerin Beate Merk in der Feierstunde in Augsburg. "Sie übernehmen Verantwortung. Sie sind anderen ein großartiges Vorbild. Wir brauchen Menschen wie Sie."

Rosl Schäufele sei "eine starke Schwäbin aus der Kommunalpolitik". Die Sozialdemokratin und dritte Bürgermeisterin präge seit mehr als 35 Jahren Stadt und Landkreis Neu-Ulm. Fraktionsübergreifend werde sie hoch geschätzt als offen, kollegial, verantwortungsbewusst und verlässlich. Schäufele sei "eine echte Powerfrau": Betriebswirtin, berufstätig im eigenen Geschäft, Mutter von drei Kindern, Schöffenrichterin. "Sie stehen mit beiden Beinen mitten im Leben. Wir brauchen mehr Frauen wie Sie in der Politik", sagte Merk. Schäufele hat 1978 den Vereinsring Burlafingen mitbegründet, auch im Pfarrgemeinderat und für die Ökumene habe Rosl Schäufele (64) ihr Kommunikationstalent ein Vierteljahrhundert lang eingebracht. "Sie sind ein Vorbild an gelebter Demokratie, bürgerschaftlichem Engagement und praktiziertem Glauben."

Eugen Egle ist bereits seit 1951 Mitglied im TSV Pfuhl und gehörte viele Jahre der Kunstturnriege des Vereins an. Als Turnwart führte er die Riege in die Landesliga und zweimal in die Regionalliga Süd. Er war Bundeskampfrichter, Gaukunstwart und Leiter der Turnabteilung. Dass die TSV-Turner bayernweit spitze sind und die Kunstturner in der zweiten Bundesliga Erfolge feiern, sei auch sein Verdienst. Zudem ist Egle seit mehr als 40 Jahren in der Politik aktiv, als Gemeinderat in Pfuhl und als SPD-Stadtrat in Neu-Ulm. "Als Neu-Ulmer OB habe ich Ihre Vielseitigkeit und Ihre Kompetenz in den Bereichen Bau, Energie, Umwelt, Soziales, Sport und Stadtentwicklung erlebt."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr