50 Jahre Dr. Horn Unternehmensberatung

|
Brigitte Zürn führt die große Kanzlei mit Seniorchef Ulrich Zürn (zweiter von rechts) sowie Finanzwirt Herbert Volz (links) und Betriebswirt Herbert Bader (rechts).  Foto: 

Sie umgibt zumeist eine besondere Aura: die internationalen Wirtschaftsprüfer- und Steuerberaterkanzleien. Die großen Namen sind sogar als Big Four bekannt: Deloitte, Ernst & Young, KPMG und Pricewaterhouse Coopers. Das Wirtschaftszentrum Ulm und Neu-Ulm verfügt über eigene, inhaber­geführte Kanzleien von Rang: wie die Dr. Horn Unternehmensberatung, die schwäbisch bescheiden im Wiblinger Gewerbegebiet residiert, sich aber mit 66 Mitarbeitern als eine regional führende Firma der Branche betrachtet.

Die Kanzlei, die nun ihr 50-jähriges Bestehen feiert, konzentriert sich auf den Kern des Geschäfts, und das ist aus Sicht von Firmenchefin Prof. Brigitte Zürn eindeutig die Beratung mittelständischer Unternehmen: „Wir sind in erster Linie ein Beraterhaus.“ Daraus folgert, im Gegensatz zu anderen Steuerberatern: „Wir machen keine Buchhaltung.“ Außerdem nicht im Portfolio: die Insolvenzverwaltung, wie sie mit anderen namhaften Ulmer/Neu-Ulmer Kanzleien verbunden ist. Man befasse sich lieber mit lebenden Betrieben.

Ausgangspunkt für die Beratung sind Bilanzen und Steuern, erläutert Brigitte Zürn. Daraus resultieren Gespräche über die bestmögliche Unternehmensstruktur – „je nach steuerlicher Gesetz­gebung“. Diese Struktur sollte bereits Rücksicht auf mögliche Betriebsnachfolger nehmen, verknüpft mit den Themen Erbschafts- und Schenkungssteuer. Es geht außerdem um Unternehmenskäufe und -verkäufe, die damit verbundene Ermittlung von Firmenwerten, auch Bankengespräche. Das erste Halbjahr verbringt die Kanzlei vor allem mit der Bilanzprüfung, daraus entstehen weitergehende Diskussionen.

Die Kanzlei betreut auf diese Weise mehr als 700 mittelständische Unternehmen – bis zu Milliardenumsätzen. Vier Fünftel der Klientel ist im Umkreis von 50 Kilometern um Ulm in Bayern und Württemberg angesiedelt. Brigitte Zürn: „Wir sind halt Schwaben.“ Es gibt aber überraschenderweise auch einen Schwerpunkt in Freiburg. Der Job ist daher mit viel Reisetätigkeit verbunden.

Neben dem Standort im Schulze-Delitzsch-Weg in Wiblingen verfügt Dr. Horn über ein Büro in der Marienstraße in Neu-Ulm, das sogar den historischen Kern der Kanzlei bildet und in dem weiter zehn Mitarbeiter tätig sind.

Junge Querdenker gefragt

Für Brigitte Zürn gehört zudem die Uni Ulm zu den Tätigkeitsfeldern. Sie lehrt dort seit 1994 im Rahmen der Wirtschaftswissenschaften wöchentlich zwei Stunden Steuerrecht, daher der Professoren-Titel. Für die Diplom-Kauffrau und Steuerberaterin ist der Kontakt zur Uni in verschiedener Hinsicht interessant. Sie trifft dort auf junge Querdenker: „Das ist wichtig.“ Außerdem: „Dadurch bekommen wir Praktikanten.“

Brigitte Zürn führt das Unternehmen in dritter Generation mit ihrem Vater Ulrich Zürn als Seniorchef sowie Finanzwirt Herbert Volz und Betriebswirt Herbert Bader als weiteren Geschäftsführern. Die Firmengründung geht auf das Jahr 1949 zurück, als die spätere Präxisgemeinschaft Dr. Max Horn gegründet wurde. Sie ging 1966 in der Dr. Horn Unternehmensbertung auf, auch mit Ulrich Zürn als Gesellschafter. Seine Tochter sieht die Kanzlei wegen der starken Verankerung im Mittelstand und der Region gut aufgestellt, auch Existenzgründer sind schon Kunden.

Um etablierten Firmen eine Betreuung im Ausland anzbieten, ist Dr. Horn dem Netzwerk von Moore Stephens beigetreten, mit einer eigenen Gesellschaft vor Ort. Auch mit den neuen Technologien wächst der Beratungsbedarf. „Wir machen auch IT-Prüfungen“, sagt Brigitte Horn. Kriminelle Bilanzmanipulationen seien im Mittelstand jedoch seltener geworden: „Das wird eher weniger.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Sicherheit: Sonderkommission jagt Einbrecher

Die Polizei beiderseits der Donau verstärkt ihren Kampf gegen Wohnungseinbrüche. Das Präsidium in Kempten hat jetzt eine Sonderkommission dauerhaft eingerichtet. weiter lesen