25 Neue beim Kreis

|
Heiner Scheffold mit den neuen Auszubildenden und Mitarbeiterinnen der Personalverwaltung vor dem Haus des Landkreises in Ulm. Foto: Robin Menholz, ADK

25 neue Auszubildende haben am Montag im Landratsamt Alb-Donau-Kreis mit ihrer Tätigkeit begonnen. Darunter sind vier Auszubildende im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Bachelor of Arts, Public Management), fünf angehende Verwaltungsfachangestellte, fünf Fachangestellte für Bürokommunikation, vier Vermessungstechniker und vier Forstwirte. Drei Sozialpädagogen (Bachelor of Arts) folgen am 1. Oktober. Der stellvertretende Landrat Heiner Scheffold begrüßte die jungen Frauen und Männer im Haus des Landkreises. Anschließend erhielten sie von Fachleuten der Personalverwaltung erste Informationen über Aufgaben und Organisation des Landratsamts sowie über den Alb-Donau-Kreis.

"Die Kreisverwaltung als Dienstleister für 190 000 Bürgerinnen und Bürger braucht gut ausgebildete Mitarbeiter, mit Fachwissen und Kompetenz im Umgang mit unseren Kunden", betonte Scheffold bei der Einführungsveranstaltung. Mit einigen Aufgabenbereichen wie dem Gesundheitsdienst und dem Fachdienst Landwirtschaft ist das Landratsamt auch für Bürger der Stadt Ulm zuständig.

Das Landratsamt bietet seit Jahren eine Vielzahl verschiedenster Ausbildungsberufe an. Sie ermöglichen es nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb des öffentlichen Dienstes Arbeit zu finden. Die Kreisverwaltung bildet deshalb bewusst über den eigenen Bedarf hinaus aus. Fast alle Auszubildenden erhalten zunächst eine befristete Stelle mit sehr guten Übernahmeaussichten. Bei Forstwirten ist eine Weiterbeschäftigung allerdings nur dann möglich, wenn das Land dafür Finanzmittel zur Verfügung stellt.

Die Ausbildungszeit in der Kreisverwaltung dauert zwischen zwei und drei Jahren. Zusammen mit den neuen Auszubildenden gibt es derzeit in den Dienststellen des Landratsamtes 74 Auszubildende.

Für Ausbildungsplätze mit Start im Jahr 2014 endet die Bewerbungsfrist am 15. September. Interessenten können sich noch bis Freitag, 13. September direkt an Ausbildungsleiterin Anja Steinle wenden unter Telefon: (0731) 185-1213. Informationen gibt es auch im Internet unter www.alb-donau-kreis.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen