Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
29°C/14°C

Ulm / Neu-Ulm

Jungingen will Schutzwall, aber niemand will dafür zahlen

Wenige, aber teils gravierende Einwände gibt’s zum geplanten Doppelanschluss A 8 im Ulmer Norden. Knackpunkte: Lärmschutz, den alle wollen, aber keiner zahlen will, und die Ausgleichsflächen in Rammingen. Mit einem Kommentar von Christine Liebhardt mehr

Seit drei Jahren lebt Maria Burgi im Dreifaltigkeitshof am Donauufer. Einen strikten Tagesablauf hat sie nicht. "Ich nehm' es, wie es kommt."

"Das Leben ist zum Sterben da"

Als Hitler an die Macht kam, war sie schon erwachsen, als Brandt zurücktrat, stand sie vor der Rente. Maria Burgi, DGB-Ehrenmitglied, hat viel erlebt. Ein Gespräch über Zeit mit einer 102-jährigen Zeitzeugin. mehr

Freies Netz in Bus und Tram

Vorbild Hamburg: Dort funktioniert kostenfreies WLAN in öffentlichen Verkehrsmitteln. Alle Ulmer Rathausparteien streben dies auch hierzulande an. mehr

Barbarossas Monogramm rechts unten in der Urkunde gibt Rätsel auf. Zweifelsfrei fest steht jedoch sein "Vollziehungsstrich", ein winziges Kreuz im O, das die Mitte des Monogramms bildet.

Urkunde des Stauferkaisers stammt aus der Zeit, als Ulm Stadt wurde

Es ist so verblasst, dass man es kaum sieht: das kleine Kreuz in jenem O, das den Mittelpunkt von Barbarossas Monogramm bildet. Es ziert die älteste und mutmaßlich wertvollste Urkunde des Ulmer Stadtarchivs. mehr

Basketballer können planen

Erster Schritt für ein Sportzentrum am Donauufer: Die Neu-Ulmer Stadträte haben den Basketballern die Option auf ein Grundstück eingeräumt. Die können nun in die Planung und Geldbeschaffung einsteigen. mehr

Das Brauttor ist heute schon schwellenloser Zugang zum Münster. Einen elektrischen Toröffner aber wird es dort nicht geben.

Elektrischen Toröffner wird es nicht geben

Zu früh gefreut haben sich die Ulmer Grünen, die dieser Tage mitteilten: "Einsatz der Grünen erfolgreich: Barrierefreier Zugang zum Münster kommt". Und zwar in Form eines elektrischen Türöffners am Brauttor, wie OB Gönner schriftlich in Aussicht gestellt habe. mehr

Bericht aus New York: Ekin Deligöz zu Gast im Ulmer Weltladen.

Deligöz zum Praktikum in New York

Gerade erst ist Ekin Deligöz aus New York zurückgekommen, wo sie in der Unicef- Zentrale war. Jetzt berichtete sie von ihren Eindrücken, vor ehrenamtlichen Unicef-Mitarbeitern in Ulm. mehr

20 Arbeitsplätze entfallen: Meiller schließt in Ulm

Im Industriegebiet Donautal schließt im Zuge eines Sparprogramms überraschend das Kipperwerk von Meiller. Dabei gehen 20 Arbeitsplätze verloren. mehr

FWG: Private stärker einbinden

Die Entwicklung von Einkaufsquartieren soll durch private Initiativen gestärkt werden. Das schwebt der Fraktion der Freien Wähler (FWG) vor, die dazu an einem Seminar in Stuttgart teilgenommen hat. mehr

Christoph Reuter unterhielt sein Publikum bestens.

Musik-Kabarett mit Beethoven, Bach und Bohlen

Die Lacher eindeutig auf seiner Seite hatte Christoph Reuter mit seinem kurzweiligen Musikkabarett in der Reihe "Kultur im Museumshof". mehr

"Wir grüßen euch mit frohem Klang, ihr lieben Freunde all. Willkommen bei Musik und Sang beim Ulmer Bäckerchor." So lautet der Sängergruß des Bäckerchors, den Reiner Zimmermann (rechts) mit seinen Mannen einübt.

"Mit Musik geht alles besser"

Ungefähr so wie die Jungfrau zum Kinde kam Ralf Locher zum Singen. "Ich habe Fußball gespielt und gekegelt", sagt der 52-Jährige über die Zeit vor 26 Jahren. An Singen jedenfalls hatte er nicht gedacht. mehr

Der 5. CSD Ulm / Neu-Ulm findet unter dem Motto "Wir sind HIER!" statt!

Bunt auch im Grau: Christopher Street Day

War's der graue Nieselregen, war's der Beginn der Sommerferien? So richtig gut besucht war der Christopher Street Day Ulm/Neu-Ulm, der mit Freitag und Samstag erstmals gleich an zwei Tagen auf dem Petrusplatz stattgefunden hat, nicht. mehr

Auf dem Heimweg vom Neu-Ulmer Glacis: Der Bürgerverein wollte außer Müttern mit Kindern noch ein paar mehr Besucher im Park haben.

Ulm/Neu-Ulm vor 40 Jahren

In der Woche vom 4. bis 9. August 1975 hat die SÜDWEST PRESSE (SWP) unter anderem über folgende Ereignisse berichtet: Neues Leben im Glacis Der Bürgerverein Neu-Ulm schickte sich an, das Glacis zu beleben, stellte am Wochenende zehn Sitzgarnituren auf und verkaufte Flaschenbier und Würstchen,... mehr

01. August 2015

"Flecki" ist zurück. Foto: Sven Hossalla/Archiv

Hund Flecki ist zurück

Seit Tagen macht er deutschlandweit Schlagzeilen - jetzt ist der entlaufene Mischlingsrüde Flecki nach langer Ungewissheit zurück. mehr

Im Stadtteil fehlt ein Supermarkt

Fehlende Einkaufsmöglichkeiten, Hundekot und Trinkgelage Jugendlicher waren Themen bei der Bürgerversammlung in Offenhausen. mehr

Bei Volker Hermann klingeln und mit ihm in die Tiefgarage gehen!  Er will das Autokennzeichen UL Z 6 seiner verstorbenen Frau behalten, darf aber nicht

Das Leben ist kein Wunschkennzeichen

Es ist nur ein Autokennzeichen. Werden die meisten sagen. Für Volkmar Herrmann ist es mehr. Viel mehr. In UL-Z 6, so darf man es getrost formulieren, lebt seine unlängst verstorbene Frau weiter. Und wenn er schon von ihr lassen musste, will er nun wenigstens ihr Schild behalten. mehr

Relaxen in der Sonne auf der Donau: So wie dieses Paar gestern haben das die Ulmer im Juli ausgiebig getan. Und am Wochenende geht es weiter.

Sommer zum Dahinschmelzen

Der Sommer hat nur kurz Pause gemacht. In der Rückschau war der Juli laut Meteorologen ein ganz außergewöhnlicher. Die Kleingärtner rationieren wegen fehlenden Regens bereits die Wassermengen. mehr

Selbst kurz vor Weihnachten war Hermann Bächtle mit seiner Herde unterwegs. Das Bild zeigt ihn 1999 auf den Egginger Wiesen.

Der letzte Ulmer Stadtschäfer

Es gibt mehrere Gründe, warum der letzte echte Ulmer Stadtschäfer nun nach 56 Jahren aufhört. Fast genauso lange hat er im Butzental gewohnt. mehr

 

Frauen mögen Glitzer im Alltag

Noch ist es wirklich zu früh, um das Lametta aus dem Schrank zu holen. Doch Fans von Glanz und Glitter können es das ganze Jahr über funkeln lassen. Hier Kleidungsstücke, in denen Frauen glänzend aussehen. mehr

Campus-Shuttle nur noch mit Ticket

Eine Änderung der Park-and-Ride-Regelung auf dem Uni-Campus verärgert die Studierendenvertretung. Die Uni-Parkraumbewirtschaftungsgesellschaft TSU handele "ohne Konzept". Die TSU dementiert. mehr

 

Tosende Stille beim "klangfest@08/15"

Erwartungsvolle Stille auf dem Münsterplatz. Dann drückt der Generalpausenmusikdirektor in seinem Mozartfrack auf die Stoppuhr, hebt den Taktstock und gibt den Einsatz: 33 Sekunden lang "Tacet". Übergangslos mündet der erste Satz in den zweiten. mehr

Gute Laune: Die Afrika-Klasse vom Bildungshaus Ulmer Spatz und Jochen Rominger (hinten links).

Dem Regen getrotzt

Die Klasse Afrika vom Bildungshaus Ulmer Spatz musste früh aufstehen, um ihren Zug nicht zu verpassen. Schon um 7.30 Uhr ging es los nach Münsingen ins Biosphärenzentrum Schwäbische Alb. Toll war, dass die ganzen Kosten der Ding-Verkehrsverbund übernommen hat. mehr

 

Das Geheimnis der Gemeinschaftsschule

Über die Gemeinschaftsschule wird viel diskutiert. Der Konrektor der Ulrich-von-Ensingen-Gemeinschaftsschule erklärt das Konzept. mehr

Von Christoph Mayer

Leitartikel von Christoph Mayer · UNIVERSITÄT: Gut bestelltes Feld

Als Motor des Fortschritts versteht sich die Uni Ulm. Im Kontrast dazu fast altbacken kam die Stimmauszählung nach der Präsidentenwahl Anfang der Woche im Senatssaal daher. mehr

Der Stein des Anstoßes: Die Torwand im Pausenhof.

Plastikbälle fliegen einfach schlecht

Ausschnitte aus den Klassenzeitungen der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule. mehr

Ran an den Teich: Die Viertklässler aus Beimerstetten waren im Botanischen Garten mit Feuereifer bei der Sache.

Von Fröschen, Kaulquappen und Höhlen

Die Klassen 4a/b der Grundschule Beimerstetten haben den Botanischen Garten in Ulm besucht. mehr

 

Luftige Nummer am Judenhof

Ein Artistinnen-Trio hat am Donnerstagabend am Judenhof die Ulmer zum Staunen gebracht. mehr

Tänzer der Strado Compagnia begeistern durch ihre Präzision.

Pulsierende Körper im Netz der Beziehungen

Die neue Produktion der Strado Compagnia Danza hat Chancen, zum Publikumsrenner zu werden: Domenico Strazzeri zeigt seine Choreografie "Acht" dabei nach Martina Brey de La Bontés "A Drop in a Cloud". mehr

Das Handy müsste in den Knast kommen

Die Friedrichsau-Grundschule hat der "Wir lesen"-Redaktion einige "Liebesbriefe" geschickt. Der eigentliche Empfänger ist das Handy. Mehr davon gibt es auf swp.de/wirlesen Geliebtes Handy, wie geht's dir? Hast du die Woche in der Schublade der Lehrerin überstanden? mehr

Stadt Ulm besteht auf Pachtzins

Das städtische Liegenschaftsamt verpflichtet seit Jahren insgesamt vier Schäfer mit ihren Herden. Die Tiere weiden unter anderem an Steilhängen. mehr

Singles & Flirt