Ulm/Neu-Ulm:

Nebel

Nebel
15°C/6°C

topaufmacher

Schwörmontag in Ulm

Alles Wissenswerte rund um den Schwörmontag gibt es hier. Wir berichten in Text, Bildern und Videos über Lichterserenade, Schwörfeier, Nabada, Hockete, Konzert, Party in der Stadt und Co.

Ausklang Sicherheitskonzept

Gedränge auf Schwörparty:
War das Sicherheitskonzept durchdacht?

Wie beurteilen Stadt und Veranstalter die "sehr brenzlige Situation" auf dem Ulmer Münsterplatz, von der die Rettungsdienste am Schwörmontag sprachen? "Das Sicherheitskonzept war okay", sagen Rainer Türke von der Stadt und Veranstalter Christian Becker. Was war dann das Problem? mehr

Die Schwörrede auf dem Weinhof (oben links) ist für viele Ulmer ein "Muss" - auch wenn dort der Schalk ein wenig Schabernack treibt ( Mitte mit OB Ivo Gönner). Beim Nabada konnten sich die erhitzten Gemüter dann abkühlen (rechts), ehe die DJs auf dem genagelt vollen Münsterplatz Stimmung machten und bis 23 Uhr zum Abtanzen einluden.

Schwörmontag: Über Ulm lacht die Sonne

Besser geht es kaum mehr. Sommersonne satt am Schwörmontag, rekordverdächtig viele Teilnehmer beim Nabada. Party-ende war um 23 Uhr, auf dem Münsterplatz war es zuvor zu kritischen Szenen gekommen. mehr

Bilder & Videos
mehr Bilder mehr Videos
Der Kübelespokal bleibt beim Team der Justizvollzugsanstalt, das die Auszeichnung von OB Ivo Gönner entgegennahm. Foto: Sophie Krauss

Kübelespokal: Ein Fest fürs Nabada

Das Nabada ist zwar schon eine Weile her. Zur Abschlussfeier kamen Helfer und Teilnehmer trotzdem gerne - und nahmen Urkunden und Preise entgegen. mehr

Norbert Seuß (links), neuer Geschäftsführer des überregionalen Senders Radio 7, fordert eine bessere Planung für Schwörmontag. Carlheinz Gern vom Lokalsender Donau 3 FM pflichtet bei. Foto: Lars Schwerdtfeger

Runder Tisch zur Schwörmontagsparty

Zwei Radios veranstalten im Wechsel die Schwörmontagsparty. Zuletzt lief es wegen der 23-Uhr-Regel schlecht, sagt Radio-7-Chef Norbert Seuß. Er will einen runden Tisch - wie Carlheinz Gern von Donau 3 FM. mehr

Navigation zum Fischerstechen
Schwörparty auf dem Münsterplatz.

Schwörmontag: Nachdenken über Sicherheitskonzept

Unterm Strich habe sich das Konzept für Schwörmontag bewährt. Diese erste Bilanz zieht OB Ivo Gönner. Allerdings könnte es Änderungen geben. mehr

Schwörmontag: Die nächste Dimension

Und wieder wird das Spiel gespielt: Jeder weiß alles besser. Hinterher sowieso. Manche auch schon vorher und überhaupt. Ein Leitartikel unseres Redakteurs Jakob Resch zum Schwörmontag. mehr

Polizeipräsenz am Schwörmontag in Ulm.

Müll, Verletzte, Festnahmen: Schwörmontage im Jahresvergleich

Versorgten Patienten, Körperverletzungen, Festnahmen: Wie hat sich der Schwörmontag in den vergangenen Jahren verändert? Eine Statistik. mehr

Party pur am Schwörmontag auf dem Münsterplatz. Dabei gab es allerdings auch Verletzte, die gegen die Absperrgitter außen und innen gedrückt wurden.

Schwörmontag 2013: Problemzone Münsterplatz

Polizei und Stadt ziehen ein positives Fazit des Schwörmontags. Das Sicherheitskonzept in der Innenstadt sei aufgegangen. Dennoch gab es 15 Schwerverletzte. An der Festivalbühne musste die Polizei eingreifen. mehr

Der ASB beim Neuen Bau hatte alle Hände voll zu tun.

Kommentar zur Schwörmontags-Party: Die Fröhlichkeit geht verloren

Schwörmontags-Party mit der neuen 23-Uhr-Regel: Es ist nicht viel besser geworden in der Ulmer Innenstadt. Vor allem fehlt die Fröhlichkeit. Ein Kommentar von Frank König mehr

Danach zogen die meisten Gäste friedlich nach Hause.

Schwörmontag: Wirte halten Spielregeln ein

23 Uhr Schluss mit der Musik. Darüber sind die meisten Wirte auch am Tag nach Schwörmontag sauer. Am Partyabend hatte mancher seine Not, die Gäste wegzuschicken. Die meisten Gäste blieben jedoch friedlich. mehr

Marcus Bühler: Hirschstraße war voller betrunkener Jugendlicher. Foto: Privat

Lob und Tadel für die frühere Sperrstunde

Hat die 23-Uhr-Regel für die Innenstadt - Schluss mit Freiluft-Ausschank und Musik - etwas bewirkt? Reaktionen von Interessengruppen und Anwohnern. mehr

ONLINE-KOMMENTARE

Die "sehr brenzlige Situation" bei der Schwörparty auf dem Münsterplatz am späten Montagabend beschäftigt nach wie vor viele Leser. Auf swp. mehr

Lichterserenade, Schwörfestival mit Glasperlenspiel, Ivo Gönners Schwörrede, Nabada, Feiern in der Friedrichsau und Party in der Innenstadt: Eindrücke rund ...

Am Sonntag fand der erste Wettkampftag des Ulmer Fischerstechen statt. Nachdem die Fischer samt Kapelle und Festzug einmarschiert sind, ging das nasse ...

Es ist Schwörmontag und Ulm ist im Ausnahmezustand. Die ganze Stadt ist auf den Beinen und feiert den traditionellen Schwur.

Trotz Regens kamen rund zehntausend Besucher auf den Ulmer Münsterplatz, um Sir Elton John live zu erleben.

Es war kalt, es war nass - und es war unglaublich lustig! Erleben Sie mit uns das turbulente Nabada 2011 noch einmal!

Wenn die Party vorbei ist, fängt für die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe die Arbeit an.

Mit dem Hochdruckreiniger unterwegs in Ulm. Seit Donnerstag ist an bestimmten Stellen in Ulm das swp.de-Logo zu sehen. Also aufgepasst und Augen auf!

Bald heißt es in Ulm wieder Ausnahmezustand - Schwörmontag. Da darf das Nabada mit seinen Zillen natürlich nicht fehlen.

Nach dem Nabada hatten tausende Feierwillige Spaß bei Partys in Ulms Innenstadt. Bis in die frühen Morgenstunden hieß es: tanzen, feiern, Party machen.

| mehr