Traktor bei Unfall in Blaubeuren überschlagen

|
Vorherige Inhalte
  • Schwerer Traktorunfallauf der Kreisstraße zwischen Blaubeuren-Asch und Blaustein-Bermaringen. 1/2
    Schwerer Traktorunfallauf der Kreisstraße zwischen Blaubeuren-Asch und Blaustein-Bermaringen. Foto: 
  • Schwerer Traktorunfallauf der Kreisstraße zwischen Blaubeuren-Asch und Blaustein-Bermaringen. 2/2
    Schwerer Traktorunfallauf der Kreisstraße zwischen Blaubeuren-Asch und Blaustein-Bermaringen. Foto: 
Nächste Inhalte

Ein 56-jährige Fahrer eines Traktorgespanns hat am Dienstag bei einem Unfall auf der Kreisstraße zwischen Blaubeuren-Asch und Blaustein-Bermaringen schwere Verletzungen erlitten.

Der Mann war gegen 12 Uhr mit dem rund 18 Tonnen schweren Gespann bergabwärts in Richtung Lautertal unterwegs. Vermutlich wegen eines entgegenkommenden silbernen VW-Fahrzeugs wich er nach rechts aus. Das Gespann mit dem rund 24 Tonnen schweren Anhänger kam ins Schleudern, der Traktor überschlug sich, der Tandemanhänger löste sich von der Zugmaschine. Die Fahrzeuge standen dann quer zur Straße und blockierten diese völlig.

Aus Richtung Asch eilte die Blaubeurer Feuerwehr an die Unfallstelle, aus Richtung Bermaringen die Kollegen aus Blaustein. Der Fahrer kam ins Krankenhaus. Feuerwehrleute fingen auslaufendes Öl aus. Nach einer ersten Einschätzung von Kreisbrandmeister Ralf Ziegler drang keine Flüssigkeit ins Erdreich ein. Weil sich die Unfallstelle im Wasserschutzgebiet befindet, wurde dennoch das Umweltamt benachrichtigt. Dieser prüft ob die Betriebsstoffe ins Erdreich gelangt sind.

Zur Bergung des völlig zerstörten Fendt-Traktors und des Anhängers wurde ein Bergungsunternehmern angefordert. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 90.000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen