Vortrag zur demokratischen Gesellschaft

|

Ulmer Frauen  und der Aufbau der demokratischen Gesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg. So lautet der Titel eines Vortrags, den die Historikerin Dr. Marie-Kristin Hauke Mittwochabend, 19.30 Uhr an, im Lichthof des Ulmer Museums hält. Veranstalter ist der Verein für Kunst und Altertum in Ulm und Oberschwaben. Das Leben der Ulmer Frauen bestand nach 1945 aus mehr als Trümmer zu räumen und den Alltag zu organisieren. Frauen mischten sich aktiv ins Stadtleben ein und förderten den Aufbau demokratischer Strukturen. Hauke berichtet über überparteiliche Frauenvereine und deutschlandweit einzigartige Bürgerinnenversammlungen. Eintritt frei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen