Schülerzahlen in Baden-Württemberg gehen leicht zurück

|
Die Zahl der Schüler sinkt weiter, aber nicht mehr so stark wie in den Vorjahren.  Foto: 

Die Schülerzahlen an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen im Ländle gehen nur noch leicht zurück. Das gab das Statistische Bundesamt Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung bekannt. Nach den vorläufigen Ergebnissen der amtlichen Statistik besuchen im aktuellen Schuljahr in Baden‑Württemberg rund 1.010.000 SchülerInnen eine öffentliche allgemeinbildende Schule. Dies sind knapp 4 000 weniger als im Vorjahr (−0,3 Prozent). Der Trend einer rückläufigen Schülerzahlentwicklung werde damit zwar weiter fortgesetzt, schwäche sich allerdings im Vergleich zu den Vorjahren deutlich ab, heißt es weiter.

Den stärksten Zuwachs gab es offenbar bei den Gemeinschaftsschulen. Die Zahlen bei Werkreal-/Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien sind jedoch wie in den letzten Jahren rückläufig.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen