Zwei Leichtverletzte und 100.000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand

Ein Schaden von mehr als 100.000 Euro ist am Montagabend bei einem Wohnungsbrand in Senden entstanden. Zwei Personen wurden verletzt.

|
Zwei Männer wurden bei dem Feuer zudem leicht verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Brand brach aus bislang unbekannter Ursache im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses aus. Ein 36 Jahre alter Mann und ein 40-jähriger Mann, die sich im Haus aufhielten, wurden mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Verrauchung sind auch die anderen Wohnungen in dem Haus derzeit nicht mehr bewohnbar. Auch der Dachstuhl dürfte durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen worden sein. 

Rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Senden waren zur Brandbekämpfung vor Ort. 
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Rinderflüsterer 

Ernst Hermann Maier setzt sich seit Jahrzehnten für das Wohl seiner Tiere ein. Fast hätte er deswegen seinen Hof verloren. weiter lesen