Zwei Leichtverletzte und 100.000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand

Ein Schaden von mehr als 100.000 Euro ist am Montagabend bei einem Wohnungsbrand in Senden entstanden. Zwei Personen wurden verletzt.

|
Zwei Männer wurden bei dem Feuer zudem leicht verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Brand brach aus bislang unbekannter Ursache im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses aus. Ein 36 Jahre alter Mann und ein 40-jähriger Mann, die sich im Haus aufhielten, wurden mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Verrauchung sind auch die anderen Wohnungen in dem Haus derzeit nicht mehr bewohnbar. Auch der Dachstuhl dürfte durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen worden sein. 

Rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Senden waren zur Brandbekämpfung vor Ort. 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße ist auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse haben massive Verspätung. weiter lesen