Zwei Bewaffnete wollten Tankstelle überfallen

Zwei Männer haben in der Nacht zum Freitag versucht, eine Tankstelle in Ulm zu überfallen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

|
 Foto: 

Zwei mit Sturmhauben maskierte Männer haben in der Nacht auf Freitag versucht, eine Tankstelle zu überfallen. Wie die Polizei berichtet waren die beiden Männer nachts um 3.10 Uhr mit einem Audi an die Tankstelle Blaubeurer Straße Ecke Jägerstraße gefahren. Die Männer hatten Schusswaffen bei sich.

Sie versuchten, die Eingangstür zur Tankstelle zu öffnen. Als ihnen dies jedoch nicht gelang, flüchteten sie. Das weiße Auto fuhr nach Angaben der Polizei schließlich mit hoher Geschwindigkeit die Blaubeurer Straße stadteinwärts. Die Nummernschilder des Autos waren zuvor in Laupheim von einem parkenden Auto gestohlen worden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet in der Bevölkerung um Unterstützung bei der Fahndung. Beide Männer sind zwischen 1,80 Meter und 1,90 Meter groß. Einer war mit einer beigen oder hellen knielangen Bermuda-Hose, einem weißen T-Shirt und schwarzen Adidas-Schuhen mit weißer Sohle bekleidet. Der andere trug eine blaue Jeans, eine dunkle Jacke und ein weißes T-Shirt.

Hinweise nimmt die Polizei in Ulm unter 0731/188-0 entgegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen