Verfolgungsjagd: Minderjährige Autodiebe

Zwei Jugendliche haben einen Mercedes gestohlen und sich anschließend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geleistet. Die Fahrt der Minderjährigen endete erst an einer Hauswand.

|
Zwei Minderjährige haben am Montagnachmittag in der Ulmer Karlsstraße einen Mercedes gestohlen. Ein Zeuge beobachtete, wie die Jungen das Fenster des Wagens einschlugen und in Richtung Michelsberg flüchteten. Die 14 und 15 Jahre alten Diebe missachteten die Haltesignale der Polizei in der Stuttgarter Straße und flüchteten mit rasanter Geschwindigkeit in Richtung Jungingen. Die Beamten nahmen die Verfolgung sofort auf.

Unkontrolliert fuhren die Jungen während der Verfolgungsjagd durch einen Garten und über eine Terasse. Schließlich stoppte ein Wohnhaus den geklauten Mercedes. Die unverletzten Raser wollten daraufhin über eine Wiese entkommen. Die
Polizei und ein Anwohner konnten sie aber aufhalten und festnehmen. Nach ersten Befragungen brachten die Beamten die nüchternen Jungen zu ihrem Elternhaus.

Die beiden Raser erwartet nun eine Anzeige wegen besonders schweren Diebstahls sowie die Ersatzforderungen der Geschädigten. Der 15-jährige Fahrer muss sich außerdem wegen Schwarzfahrens, Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht verantworten. An Auto und Anwesen entstand ein Sachschaden von insgesamt 11.000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen