Verfolgungsjagd mit Polizei - 20-Jähriger rammt mehrere Autos

Szenen wie im Actionfilm: Mit Schüssen haben Polizisten auf der Autobahn nahe Ulm versucht, einen betrunkenen Autofahrer zu stoppen.

|
Ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg hat am Sonntag mit seinem Auto mehrere Fahrzeuge und einen Reisebus auf der Autobahn 8 gerammt. Streifenwagen verfolgten den Mann aus Bayern zwischen Augsburg und Dornstadt, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Nach der wilden Fahrt nahmen Polizisten den Mann fest. Er wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. Er habe sich umbringen wollen, habe der junge Mann erklärt.

Der 20-Jährige hatte gegen 17 Uhr selbst die Augsburger Polizei alarmiert:  Er sei mit seinem Auto unterwegs und drohte, sich etwas anzutun, berichtet die Polizei. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Mann ein. Noch im Raum Augsburg entdeckten Ermittler seinen Wagen auf der Autobahn und folgten ihm.

Ohne Rücksicht raste der Mercedesfahrer in Richtung Stuttgart. Auf der Ulmer Alb staute sich der Verkehr vor einer Baustelle. Hier wollte sich der 20-Jährige erst über den Standstreifen und später über andere Fahrstreifen durchdrängeln. Dabei rammte er einen Bus mit etwa 30 Jugendlichen an Bord. „Glücklicherweise wurde niemand verletzt“, sagte der Polizeisprecher.

Der 20-Jährige versuchte auch, ein Polizeiauto abzudrängen. Dabei erlitt ein Beamter leichte Verletzungen. Als der Wagen des Mannes in der Nähe von Dornstadt in die Leitplanke krachte, flüchtete er zu Fuß über die Gegenspur. Dort überwältigten ihn Polizisten.

Wie die Polizei weiter mitteilt, entstand durch die Verkehrsunfälle Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die Autobahn Richtung Stuttgart blieb zur Spurensicherung etwa zwei Stunden lang vollständig gesperrt. Dadurch entstand ein Stau von bis zu zehn Kilometern Länge.

Mittlerweile wurde der 20-Jährige aufgrund seines Zustands in eine psychiatrische Klinik in ärztliche Obhut gegeben. Den Vorfall hat er mit leichten Verletzungen überstanden. Wie sich herausgestellt hat, war der 20-Jährige erheblich betrunken. Seinen Führerschein, den er erst Anfang des Jahres erhalten hatte, musste er jetzt wieder abgeben.
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Rinderflüsterer 

Ernst Hermann Maier setzt sich seit Jahrzehnten für das Wohl seiner Tiere ein. Fast hätte er deswegen seinen Hof verloren. weiter lesen