Unfall auf A7: 30.000 Euro Schaden

|

Zu einem Verkehrsunfall mit etwa 30.000 Euro Sachschaden und einer leicht verletzten Person ist es am Mittwochabend, gegen 21.20 Uhr, gekommen. Der Unfall ereignete sich auf der A 7 auf Höhe der Anschlussstelle Vöhringen. Zwei Autos waren dabei auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Kempten aufeinander gefahren. Die Mitfahrerin in einem Wagen verletzte sich leicht. Die Angaben der beiden Fahrer zur Entstehung des Unfalls widersprachen sich nach Angaben der Polizei deutlich, weshalb die Autobahnpolizei Günzburg um Zeugenhinweise bitte: (08221) 919 311.

Folgeunfall

Ein Autofahrer hatte in Folge die Unfallstelle zu spät erkannt und fuhr in einen der beschädigt Wagen, obwohl er noch versucht hatte durch eine Vollbremsung ein Auffahren zu vermeiden. Der Mann blieb unverletzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen