Übersehen: Zwei Rollerfahrer schwer verletzt

Zwei Rollerfahrer sind von Autos erfasst und schwer verletzt worden. Die unaufmerksamen Fahrer der Wagen hatten die Roller übersehen und angefahren.

|
Innerhalb von nur 30 Minuten sind am Montag im Stadtgebiet Ulm zwei Rollerfahrer schwer verletzt worden. Unachtsame Autofahrer hatten sie übersehen und angefahren.

Bei der Pilzbuche hat ein 43-jähriger Geländewagenfahrer beim Linksabbiegen auf die Böfinger Steige einem Roller die Vorfahrt genommen. Der von links kommende Zweiradfahrer versuchte daraufhin vergeblich auszuweichen. Beim Zusammenstoß mit dem Geländewagen zog sich der 47-Jährige schwere Verletzungen zu. Nach Angaben der Polizei entstand am Roller ein Totalschaden, die Gesamtkosten des Unfalls belaufen sich auf 2.500 Euro.

Auch im Weinbergweg gab es einen Unfall wegen unaufmerksamer Fahrweise: Eine Frau wendete ihren Wagen, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten.Ein aufschließender Rollerfahrer prallte daraufhin gegen den querstehenden Skoda. Beim darauffolgenden Sturz verletzte sich der Zweiradfahrer schwer. Wie die Polizei mitteilt, beläuft sich der Sachschaden an Auto und Roller auf 3.200 Euro.

In beiden Fällen tragen die Rollerfahrer keine Schuld am Unfallhergang. Gegen die Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
 
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen