Überschlag wegen überhöhtem Tempo

Eine Autofahrerin hat sich mit ihrem Wagen überschlagen, nachdem sie in einer Linkskurve zu schnell gefahren ist. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

|
Ihre rasante Fahrt ist einer 47-Jährigen am Montagabend zum Verhängnis geworden: In einer Linkskurve geriet ihr Auto ins Schleudern, prallte gegen einen Leitpfosten am rechten Straßenrand und überschlug sich. Die Mercedesfahrerin war mit ihrem 21-jährigen Beifahrer auf der Landstraße in Richtung Wiblingen unterwegs.

Ein Rettungshubschrauber eilte zur Unfallstelle, Fahrerin und Beifahrer trugen dank Sicherheitsgurt aber nur leichte Verletzungen davon. Vorsorglich wurden sie vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der Sachschaden beläuft sich auf 15.000 Euro.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stellenabbau: Bittere Pille für Ratiopharm

Der Mutterkonzern Teva streicht weltweit 14.000 Stellen. Es bleibt vorerst offen, inwieweit Ulm betroffen ist. weiter lesen