Tote Katzen in Mülltonne entsorgt

Ein 50-Jähriger hat am Wochenende zwei tote Katzen in einer Mülltonne entsorgt. Seine anderen sieben Katzen hat das Tierheim Weißenhorn aufgrund schlechter hygienischer Verhältnisse in Obhut genommen.

|
Ein 50-Jähriger hat am vergangenen Wochenende zwei Katzenkadaver in einer Mülltonne entsorgt. Mitbewohner des Hauses hatten sich bei der Polizei über den üblen Geruch beschwert. Bei einer polizeilichen Wohnungsnachschau wurden bei dem 50-Jährigen weitere sieben, noch lebende Katzen gefunden. Das Tierheim Weißenhorn hat die Tiere aufgrund der schlechten Wohungssituation und der schlechten hygienischen Verhältnisse in seine Obhut genommen. Das Veterinäramt Neu-Ulm hat dem Mann ein Tierhaltungsverbot ausgesprochen, zudem wurde ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.


Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schwerer Unfall auf A8: Sechs Personen verletzt

Die Autobahn 8 musste wegen eines schweren Verkehrsunfalls mehrere Stunden gesperrt werden. Der Unfall ereignete sich zwischen Zusmarshausen und Burgau. weiter lesen