Tankstellen-Angestellter bedroht

|

Weil er einem Kunden den Verkauf von Alkohol verweigert hatte, ist ein Angestellter eine Tankstelle in Ulm bedroht worden.

Der Kunde wollte gegen 23 Uhr an der Tankstelle an der Keplerstraße ein alkoholisches Getränk kaufen - was der Angestellt ordnungsgemäß verweigert - und auf das Verkaufsverbot nach 22 Uhr verwies.

Der Mann verließ die Tankstelle, kehrte jedoch eine halbe Stunde später zurück. Jetzt nahm er sich zwei Bierflaschen und drohte dem Angestellten. Mit dem Alkohol verließ er das Geschäft. Die Polizei ermittelt nun wegen eines räuberischen Diebstahls und wertet die Videoüberwachung aus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen