Sturz aus dem Kofferraum

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich am Montagabend ein 23-Jähriger zu. Er stürzte aus dem Kofferraum.

|
Symbolbild  Foto: 

Ein 20-jähriger Autofahrer war mit drei Freunden auf dem Ulmer Volksfest. Gegen 21.30 Uhr machten sich die Vier auf den Heimweg. Der Fahrer und sein 20-jähriger Beifahrer nahmen auf dem Parkplatz Stockmahd in ihrem Cabrio Platz. Einem 20- und ein 23-Jährigen war es im Auto zu eng und sie wollten im Kofferraum mitfahren.

Der Fahrer hatte nichts dagegen. Die Mitfahrer öffneten den Kofferraumdeckel und setzten sich mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und ließen ihre Beine aus dem Kofferraum baumeln Als der Fahrer anfuhr, fielen beide aus dem Kofferraum. Während sich der 20-jährige nur leicht an der Hand verletzte, schlug der 23-Jährige mit dem Kopf auf der Fahrbahn des Parkplatzes auf. Es verletzte sich lebensgefährlich und musste sofort in die Klinik zur medizinischen Versorgung gebracht werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Entsorgungsbetriebe Ulm wollen sechs weitere Häckselplätze schließen

Die Entsorgungsbetriebe Ulm (EBU) wollen sechs weitere Häckselplätze schließen. Der Betriebsausschuss sieht bisher nur bei der „St.-Barbara-Straße“ am Kuhberg eine Notwendigkeit. weiter lesen