Streit in Kneipe eskaliert

|

Ein Streit mehrerer Gäste in einer Kneipe beschäftigte in der Nacht zum Mittwoch mehrere Neu-Ulmer Polizeistreifen. Zwei Besucher waren sich verbal in die Haare gekommen über die Frage, wem das gewonnene Geld an einem Spielautomaten gehört, an dem beide abwechselnd gespielt hatten. Im Beisein einer Streife einigten sich die Kontrahenten, dass einer dem anderen 15 Euro bezahlt. Eigentlich wollten die Polizisten darauf wieder gehen, allerdings waren in der Zwischenzeit weitere Gäste in Streit geraten. Die Beamten forderten Unterstützung an. Zwei der Streithähne ließen sich nicht beruhigen, sie bekamen Platzverweise, hielten sich aber nicht daran, so dass die Polizei sie in Gewahrsam nahm. Einer davon beschimpfte die Polizisten. Auch die Bedienung wurde angezeigt, weil sie selbst stark betrunken war und an erkennbar betrunkene Gäste weiter Alkohol ausschenkte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen